Artikelformat

Schreibstil – Die halbe Miete für erfolgreiche Beiträge

Im Vordergrund steht in erster Linie das Thema für einen Beitrag, welches auch eine gewisse Zeit in Anspruch nimmt um dieses zu finden. Ob deine geschriebenen Texte ansprechend sind oder nicht hängt natürlich vom Leser ab, da ja bekanntlich Geschmäcker verschiedenen sind. Selbst wenn du das beste Thema hast, könnte dein Beitrag unbeachtet bleiben, wenn du nicht wichtigsten Regeln der Textform einhältst.

Persönliche Note einbringen

Die besten Beiträge sind die, die mit der eigenen persönlichen Note versehen sind. Das heißt du solltest unbedingt deine Artikel in deiner eigenen Sprache bzw. im eigenen Slang schreiben. Glaubwürdiger erscheinen deine Texte auch wenn du auf viele Fremdwörter verzichtest und auf eine leichtverständliche Ausdrucksweise achtest. Bleib einfach du selbst und drücke dich ungekünstelt aus.

Nicht jedem Leser wird dein Schreibstil gleichermaßen gut gefallen, deshalb ist es sinnlos es jedem gleich recht machen zu wollen – das wird dir sicher nicht gelingen. Solche Versuche können eher dazu führen, dass der Leser deinen Blog früher verlässt und eventuell nicht zurück kehrt.

Tippfehler passieren einfach mal

Das Tippfehler einfach mal passieren können ist klar und sie sind auch in ihrer Entstehung nachvollziehbar. Jeder Leser wird darüber hinwegsehen oder sie erst gar nicht zur Kenntnis nehmen. Jeder macht Fehler selbst die Profis! Ein Dreher bei den Buchstaben ändert nichts an der Qualität des Testes im Gegenteil es zeugt von Menschlichkeit.

Was nun nicht bedeuten soll, dass derartige Fehler zuhauf vorkommen sollen. Spätestens dann werden deine Leser an Schluderei denken. Es gibt so viele Wörter, die wir nicht jeden Tag nutzen und deren Grammatik wir nicht sicher beherrschen. Das ist auch vollkommen in Ordnung. Solltest du dir bei einem Wort einmal unsicher sein, nutzt doch bitte einen Duden!!

Um deine Texte so leserfreundlich wie nur möglich formulieren zu können musst du unbedingt auf Chatsprache verzichten. Achte auf korrekte Groß- und Kleinschreibung. Also keine permanente Kleinschreibung – Darunter leitet die Optik und damit die Qualität des Textes bzw. Beitrags.

Fazit

Setze dir am besten ein paar eigene Regeln. Gestalte deine Texte ansprechend und nutze Duden und andere Nachschlagewerke um die Grammatik zu prüfen. Gestalte deine Beiträge leserfreundlich, aber in deinem ganz eigenen Stil und das ungekünstelt – bleibe und schreibe wie du bist!


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.