Artikelformat

Kleine Vokabelliste über Seo-Begriffe

Im Suchmaschinenmarketing (Seo) gibt es so viele Begriffe, dass ich mir einige hier vermerken möchte. Ich denke, dass sie sich mit der Zeit vermehren werden. Die Wörter sind alphabetisch geordnet, auch wenn das nicht immer so aussieht :D:

  • Absolute Verlinkung: Bei der absoluten Verlinkung werden sowohl http, als auch das www sowie Sub-domain und Domain-Name inkludiert. In den meisten Fällen hat jede Quelle nur ein einzige URL. Absolute Verlinkung wird immer vorgezogen. (Beispiel: <a href=”http://www.musterdomain.com/articles/examplearticles.html”>Hier der Anchor Text</a>)
  • Anchor Tag: So nennt sich das komplette Link-Coding, dass sowohl Href, Name, Target als auch das Title-Attribut enthält. Mit dem Anchor Tags optimiert man das HTML für die Suchmaschinen. Der Anchor-Text und die Title-Attribute geben den Suchmaschinen einen Mehrwert.
  • Anchor Text: Der Text, der erscheinen soll, wenn man einen Link setzt. Dieser Text ist klickbar und kann das Keyword enthalten (Kein Muss!) Dort platzierte Keywords helfen nicht nur dem User, sondern haben auch positive Auswirkungen auf das Ranking.
  • Bounce Rate: Gibt an wie lange ein Nutzer auf der Seite verharrt. Auf deutsch: Absprungrate.
  • Google Caffeine: Update der Suchtechnik der Suchmaschine Google, die die Suche u. a. schneller macht und mehr Suchergebnisse liefert.
  • Call-to-action: Etwas das den Nutzer anregen soll einen Link anzuklicken oder eine Aktion hervorzurufen.
  • Domain Authority: Voraussage wie eine Seite bei den SERPs abschneiden wird. Je stärker/großer eine Website ist, desto mehr Authority hat sie.
  • Domain Trust: Glaubwürdigkeit einer Seite.
  • Florida Update: Damalige wichtige Änderung des Google Ranking-Algorithmus aus dem Jahr 2003.
  • Hilltop: Ein Suchalgorithmus, der Webseiten in bestimmte Qualitätsgruppen gliedert und ihren thematischen Bezug zum eingegeben Suchbegriff bewertet (Expertenseiten, Autoritätsseiten, …)
  • Ladezeit: Die Ladezeit, ist die Zeit die benötigt wird um eine Webseite bei Aufruf über einen Browser anzeigen zu können.
  • Linkaufbau: Eine sehr wichtige Maßnahme der Offpage-Optimierung.
  • Link Juice: Die Auswirkungen von Links von Webseiten untereinander. Anders gesagt: Alle Links, die von anderen Seite kommen, bringen Link Juice mit.
  • Meta-Description: Die Beschreibung, welcher Text unter dem Titel in den Suchergebnissen angezeigt werden soll.
  • Offsite/Offpage: Alles was man macht um eine Website bekannt zu machen. Um eine Seite optimal bei Google zu präsentieren, sind z. B. Backlinks notwendig, die auf die Hauptseite führen.
  • Onsite/Onpage: Alles was man auf der eigenen Website optimiert. Im Allgemeinen bedeutet das die Optimierung der Hauptseite und Unterseiten.
  • Organische Rankings: Das sind die Ergebnisse, die automatisch von Google generiert werden. Sie stehen unter den bezahlten Ergebnissen von Google.
  • Page Authority: Kalkulierte Metrik, die angibt wie wichtig eine Seite ist und wie sie in den SERPs angezeigt wird.
  • Pagerank: Die Höhe des Pagerank ist z. B. dafür wichtig wie oft eine Webseite von den Suchmaschinenbots besucht wird.
  • Relative Verlinkung: Bei der relativen Verlinkung ist der Domain-Name nicht im Link enthalten. Sie funktioniert außerdem nur, wenn ein Produkt Lokal auf dem Server liegt. (Beispiel: <a href=”page2.hmtl”>Page 2</a>)
  • SEO/Suchmaschinenoptimierung: Das Kürzel für Search Engine Optimiziation. Eine sehr interessante Frage ist, wer den Begriff Search Engine überhaupt geprägt hat. Den Begriff Suchmaschinenoptimierung gab es ja noch nicht von Anfang an, als es die ersten Suchmaschinen gab. Einen interessanten Artikel über die Entstehung des Begriffs Suchmaschinenoptimierung / Search Engine Optimiziation habe ich hier gefunden, jedoch hundertprozentig kann die genaue Herkunft des Begriffs hier auch nicht geklärt werden.
  • SERP: Unter diesem Begriff versteht man Search Engine Result Page, was soviel heißt wie Ergebnisseiten der Suchmaschinen. Wenn man also bei Google ein Suchwort eingibt und die Ergebnisse ausgespuckt werden, sind diese die sogenannten SERPs. Für das Seo sind die ersten beiden Serps von Bedeutung.
  • Sitemap: Eine Art Übersichtsseite, mit dem Zweck möglichst alle einzelnen Webseiten einer Domain per internen Link aufrufen zu können. Für größere Seiten empfehlenswert, um auch alle Webseiten in den Index der Suchmaschinen zu bekommen.
  • Suchbegriffe/Keywords: Die wichtigsten Schlagwörter auf einer Webseite bzw. die Wörter, die in die Suchmaske von Suchmaschinen eingegeben werden.
  • Suchmaschinen: Die momentan wichtigsten Suchmaschinen für Deutschland sind: Google, Bing, Yahoo.
  • Suchmaschinenfreundliche URL: Beispiel suchmaschinenfreundliche URL: http://www.musterdomain.de/keyword.html. Beispiel nicht Suchmaschinenfreundliche URL: http://www.musterdomain.de/azdfz&zy&123?odhz&yhdd.php
  • Trustrank: Der Trustrank gibt an wie vertrauenswürdig eine Webseite von den Suchmaschinen angesehen wird. z. B. besitzt eine Spamseite wenig Trustrank, dagegen z. B. spiegel.de viel Trustrank.
  • Verweildauer: Die Verweildauer gibt an, wie lange sich ein Besucher auf einer Webseite aufhält.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.