Artikelformat

Siloing: So verbesserst du deine Seitenstruktur!

Bevor ich auf das Thema Siloing komm, solltest du das LSI-Konzept verstanden haben, wenn du Artikel und andere Inhalte für deine Website schreibst. Deswegen werde ich dir zuerst kurz erklären was es mit LSI auf sich hat und  dann dazu übergehen dir zu erklären, wie du Silo-Strukturen für deine Website erstellst.

LSI kurz erklärt

LSI bedeutet im Wesentlichen, dass du Wörter benutzen solltest, die einen Bezug zum Thema deiner Website haben. Wenn du also darüber schreibst, wie man sein Tennisspiel verbessern kann, dann wäre es besser, wenn du auch Begriffe aus diesem Bereich verwendest wie Schläger, Racket, Slice, Return, Break, Vorteil, Roger Federer, Tennisplatz usw. Auch für den Hauptbegriff deiner Seite solltest du öfter mal zu Synonymen greifen, statt dein Keyword ständig zu wiederholen. Das kann inzwischen auch negativ als Keyword-Stuffing ausgelegt werden. Wenn du Keyword-Stuffing betreibst, brauchst du in der heutigen Zeit nicht damit zu rechnen, dass du sehr gute Suchmaschinenpositionen erreichst.

Aber es geht nicht nur um die Keywords an sich. Oft findest du Websites, die eine Verlinkung haben, die dazu prädestiniert ist, ein Unterthema in verschiedene andere Unterthemen einfließen zu lassen. Dies kann die Effektivität deiner allgemeinen Optimierungsbemühungen zerstören.

Die meisten Websites haben eine schlechte Verlinkungsstruktur

Was meine ich damit…? Nun, es bedeutet, dass die Mehrheit der Websites eine Verlinkung benutzt, bei der jede Seite ihrer Website von JEDER Unterseite aus erreichbar ist. Das kann ganz gut für deine Besucher sein, weil diese immer den genauen Überblick haben (es sei denn, die Website hat so viele Unterseiten, dass es dann erst recht unübersichtlich wird). Aber in Bezug auf SEO, kann es den Unterschied zwischen gut gelistet werden, gefunden werden oder überhaupt nicht unter den ersten 1000 Ergebnissen gefunden zu werden bedeuten.

Die Verlinkung jeder Seite von allen anderen Seiten aus, verwässert das Hauptthema deiner Website völlig. Dadurch wird es sehr schwierig, für die Hauptkeywords gute Positionen zu erreichen und die Suchmaschinen werden den Durchblick verlieren. Du wirst feststellen, dass du eher für ein paar unwichtige allgemeine Begriffe in den Suchmaschinen gelistet wirst, die oft gar nicht so viel mit dem Thema deiner Website zu tun haben. Genau das passiert nämlich, wenn die Verlinkung zu schwach organisiert ist…

Thematische Dichte auf einzelnen Seiten ist nicht genug

Thematische Dichte bedeutet wie viele thematisch verwandte Wörter in Bezug auf das Thema deiner Website benutzt werden und welche die Suchmaschinen als relevant ansehen. Google’s LSI-Algorithmus ist dazu in der Lage, Spam-Content zu erkennen und wird solchen auch niedriger listen. Die Tage der Keyword-Dichte sind daher schon lange gezählt. Jetzt geht es nur noch um Themen-Dichte

Das Benutzen von LSI Keywords auf einer einzelnen Seite reicht dennoch nicht aus. Die Themen-Dichte muss auf deiner gesamte Website angewandt werden. Dies bedeutet, dass deine ganze Website-Struktur dein Gesamtthema reflektieren muss und nicht nur die Einzelseiten. Die beste Möglichkeit, dies zu erreichen, ist die Verwendung einer Silo-Strukturen für deiner Website.

Erstell deine Website nach einer Silo-Struktur

Wenn du LSI in Kombination mit einem Silo-Aufbau der Website benutzt, wirst du automatisch das Thema deiner individuellen Seiten als auch des Silos an sich verbessern. Jedes Silo ist ein Unterthema deines Hauptnischenthemas und sollte komplett getrennt von den weiteren Unterthemen erstellt werden.

Es ist sehr wichtig, dass die Silos nie zu einer Unterseite eines anderen Silos deiner Website linken. Aber eine Ausnahme kann gemacht werden. Der letzte Artikel eines Silos (oder Produktbeschreibung), kann zur nächsten Indexseite des nächsten Silos linken. Diese Grafik verdeutlicht das für eine Website über das Thema Elektronik-Artikel (dies ist die strikteste Form, die der Besucher Willen aber oft etwas aufgelockert wird):

Silo Struktur

Die Indexseite linkt zu verschiedenen Unterthemen, den Silos, aber nie zu einzelne Unterseiten in den Silos an sich. Die Indexseite eines Silos hat ein oder mehrere Unter-Silos (die auch wieder Silo-Indexseiten sind). Von der jeweils letzten Indexseite gehen dann nur noch Links zu den einzelnen Artikeln/Produktseiten, die sich lediglich auf das aktuelle Unterthema beziehen. Und jeder Artikel linkt zu dem darauf folgenden Artikel.

Das letzte Produkt in jedem Silo linkt zu der folgenden Indexseite des nächsten Silos, bis keine weiteren Silos mehr übrig sind. Der einzige andere Link, den man auf die einzelnen Seiten mit draufnehmen könnte, wäre ein Link zu Hauptindexseite, der Homepage, um die Navigation ein wenig zu vereinfachen. Das zweite Hauptsilo (“Digital Cameras” – in blau) würde in der gleichen Weise aufgebaut werden und hätte ebenfalls keine Links zu den anderen Silos.

Schlusswort

Wenn du diese Techniken benutzt, deine Website strukturierst und gleichzeitig LSI-Inhalte schreibst, dann kannst du bis zu 80 % deiner Konkurrenz ausschalten, wenn es darum geht, gute Positionen in den Suchmaschinen zu erreichen (vorausgesetzt, du kümmerst dich darum, genügend gute Backlinks zu bekommen). Viel Erfolg bei der Umsetzung!

Bewerte diesen Artikel
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

31 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5

Loading...

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.