Artikelformat

So kannst du die Sitelinks für Google Adwords optimieren

XOVI Banner

Anfangs waren die Sitelinks für Adwordsanzeigen nur für bestimmte Kunden verfügbar. Die Sitelinks wurden nur dann geschaltet, wenn ein gesuchtes Keyword einen direkten Zusammenhang zu der Webseite oder der Marke hatte. Meist waren es nur Markenbegriffe die eine Schaltung der Sitelinks auslösten. Im Zuge des Rollouts der Adwords Sitelinks trifft man diese immer wieder in der Google Suche. Auch bei sehr generischen Begriffen tauchen die Sitelinks immer wieder auf, meist bei den ersten drei Advertisern, wenn über der natürlichen Suche drei Adwordsanzeigen erscheinen. Mittlerweile kann man die Sitelinks von Adwords Anzeigen auswerten. Dabei habe ich einige Erfahrungen gemacht die ich gerne Teilen möchte:

Zuerst sei gesagt, wer sein Konto gut aufgesetzt hat, der kann auch mit Sitelinks gut arbeiten. Wer z. B. nur eine Kampagne hat mit dem Namen „Suche Deutschland“ kann leider auch nur einmal Sitelinks anlegen, denn diese werden auf Kampagnenebene erstellt. Wer viele kleine Kampagnen hat, der kann pro Kampagne Sitelinks setzen und diese passend zu den Inhalten erstellen.

Die Sitelinks können mit unterschiedlichen Strategien genutzt werden. Wenn du möglichst viele Seiten zusätzlich verlinken willst, solltest du pro Kampagne nicht mehr als 4 Sitelinks nutzen. Bei den meisten Suchanfragen die ich untersucht hatte wurden von Google nur vier Sitelinks angezeigt. Es sollte nicht die ca. 30 Zeichen pro Link genutzt werden, sondern pro Link ein Wort, das den Link gut beschreibt. Beispiele hierfür sind z. B. wenn man Top Produkte der Kampagne zusätzlich bewerben möchte oder bei allgemeinen Suchanfragen verschiedene Kategorien mit aufnehmen möchte (Suchanfrage Schuhe – Kategorien Kinderschuhe, Herrenschuhe, Damenschuhe)

Noch werden die Sitelinks von Google Mitarbeitern schwach überprüft. Damit möchte ich nicht zu Schandtaten aufrufen, aber ein wenig kann man ja in die Trickkiste greifen. Eine Möglichkeit ist es Sonderzeichen zu nutzen, damit bekommen die Sitelinks optisch mehr Pfeffer.

AAWP

Bestes Amazon Affiliate Plugin: AAWP

AAWP Funktionen
  • Sehr schöne Vergleichstabellen
  • Mehr Provisionen
  • Geringer Aufwand
AAWP Button

Eine weitere Möglichkeit ist es die Sitelinks als zusätzlichen Text für die Anzeige zu verwenden. Wir nehmen einen Satz wie: „Sparen Sie mit dem Gutscheincode XYZ 25 % auf alle Produkte“ diesen Satz teilen wir auf die Sitelinks auf, versuchen dabei so wenig Sitelinks wie nötig zu nutzen. Alle Sitelinks verlinken wir auf die gleiche Seite. Somit haben wir zu unserer Anzeige einen weiteren Text, der sogar ein eigenes Linkziel bekommen kann.

Die Tipps sind kein Zaubertrank für die Adwords Kampagnen aber eine gute Möglichkeit ein paar mehr Klicks zu ergattern. Wer andere Erfahrungen gemacht hat oder weitere Tipps hat, kann diese gerne über die Kommentarfunktion teilen.

SeedingUp

Digital Content Marketing Plattform: SeedingUp

SeedingUp Funktionen
  • Website & Produkte bekannt machen
  • Hochwertige Backlinks kaufen und verkaufen
  • Schnell und effizient
SeedingUp Button
Bewerte diesen Artikel
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

15 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5

Loading...

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.