Artikelformat

Die Grundlagen des Social Media Marketing Handwerk

Mitunter die wichtigste Fertigkeit eines Social Media Marketers ist die geeignete Präsentation einer Story. Hier eine Methode, wie man sich diese aneignet.

Mit Ausnahme der Naturtalente, die sich unter uns befinden, heißt das Prinzip hinter dem Erlernen des SMM-Handwerks ‘Trial and Error’. Es gilt, ein Gefühl dafür zu kriegen, welche Stories auf welchem Social Media (gibt es dafür eigentlich keinen anständigen deutschen Begriff?!) ziehen.

Am  besten ist es ein Tool zu verwenden, mit dem man die Post, wie auch Stories anderer User in Echtzeit sehen kann. Indem man immer wieder mal ein paar Minuten zuguckt, kann man folgendes dabei lernen:

  • Welche Stories/Headlines positive Stimmen erhalten
  • Welche Stories/Headlines als lahm angesehen werden

Mit der Zeit entwickelt man ein Gespür dafür, was ankommt. Der auf diese Weise ‘angelernte Instinkt’ ist nicht nur auf Digg beschränkt; auf Digg lässt sich dieses Bauchgefühl am besten antrainieren. Natürlich führt nichts daran vorbei, es mit eigens eingereichten (fremden) Stories auch in der Praxis immer wieder zu versuchen.

Hat man sich dann eine gute ‘Popularity-Ratio’ (Anteil an Stories, die es auf die Frontseite schaffen) erarbeitet, ist die Zeit gekommen, eigene Stories (Blog-Posts, …) gezielt zu verfassen und auf Social Medias einzureichen. Prepare for impact!


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.