Supplemental Index: Was genau ist das und wann bin ich betroffen?

XOVI Banner

Alle Websitenbetreiber wollen ihre Seiten im Google Index sehen und das möglichst weit oben in den Suchergebnissen. Ist eine Seite indexiert, kommt Google auch mehr oder weniger oft vorbei, je nachdem wie viel Vertrauen Google der Seite schenkt, und crawlt diese, sucht also nach neuen Inhalten. Bei Google gibt es aber noch einen zweiten Index, den sogenannten “Supplemental Index“. Hierbei handelt es sich um einen Index zweiter Klasse in dem es besser ist, nicht indexiert zu sein.

Google Supplemental Index für minderwertige Inhalte

Im Supplemental Index landen Inhalte, die Google für unbedeutend hält. Dazu gehören zum Beispiel doppelte Inhalte (Duplicate Content). Dabei muss es sich nicht einmal um echte doppelte Inhalte handeln, also mehrfach verwendeter Text. Manchmal werden doppelte Inhalte vom CMS oder von Plugins generiert. Oft werden an eine URL zusätzliche Parameter angehängt und dabei kann es vorkommen, dass Google diese URLs auch indexiert. Ein Paradebeispiel hierfür sind die URLs mit dem replytocom-Parameter, die in Blogs entstehen, die ein Antworten auf Kommentare ermöglichen. Teilweise landen diese dann im (Supplemental) Index, nach welchem Prinzip aber weiß wahrscheinlich nur Google. Ebenfalls werden doppelte Inhalte erzeugt, wenn eine Webseite mit und ohne www erreichbar ist.

Minderwertige Seiten landen im Supplemental Index

Auch verwaiste Dokumente, die nirgendwo mehr verlinkt werden können im Supplemental Index landen. Ich habe heute selbst bei mir ein Dokument von einem anderen meiner Blogs im Supplemental Index entdeckt. Es handelte sich hierbei um ein Bild, das nirgendwo verwendet wurde. Das habe ich natürlich entfernt, denn wenn Google etwas als minderwertig betrachtet, sollte dies möglichst behoben werden, sprich entweder entfernen oder aufwerten, denn ansonsten könnte es der gesamten Website schaden.

Seiten, die sich im Supplemental Index befinden, tauchen zwar in der Google Suche auf, allerdings ganz am Ende versteckt hinter dem Hinweis:

Um Ihnen nur die relevantesten Ergebnisse anzuzeigen, wurden einige Einträge ausgelassen, die den 3 angezeigten Treffern sehr ähnlich sind. Sie können bei Bedarf die Suche unter Einbeziehung der übersprungenen Ergebnisse wiederholen.

AAWP

Bestes Amazon Affiliate Plugin: AAWP

AAWP Funktionen
  • Sehr schöne Vergleichstabellen
  • Mehr Provisionen
  • Geringer Aufwand
AAWP Button

Befinden sich zu viele URLs einer Website im Supplemental Index, so könnte Google das Vertrauen in die gesamte Seite verlieren und diese abstrafen. Grund genug, sich dringend um die Behebung der Probleme zu kümmern.

Seiten im Supplemental Index aufspüren

Wie finde ich denn solche URLs, die sich im Index zweiter Klasse befinden? Derzeit gibt es hierfür ein kleines Tool mit dem Namen WebTaker. Dort einfach eine zu analysierende Domain angeben. Nach kurzer Zeit liefert es die dazugehörigen URLs die sich im Supplemental Index befinden. Sind es viele, dann werden nur ein Teil davon angezeigt, man weiß aber, dass hier etwas unternommen werden sollte. Was genau, das hängt von dem jeweiligen Problem ab, mehr dazu zu einem späteren Zeitpunkt.

SeedingUp

Digital Content Marketing Plattform: SeedingUp

SeedingUp Funktionen
  • Website & Produkte bekannt machen
  • Hochwertige Backlinks kaufen und verkaufen
  • Schnell und effizient
SeedingUp Button
Bewerte diesen Artikel
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

28 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5

Loading...

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.