Artikelformat

So kannst du themenrelevane Links aufbauen

Heute geht es mal wieder um das Thema Linkaufbau. Für viele ein rotes Tuch im Bereich Online Marketing. Wieso eigentlich? Linkaufbau ist doch kinderleicht! Finde die richtigen Webseiten die zu deinem Thema passen und überzeuge den Inhaber davon, dass ein Link zu dir ein Mehrwert
darstellt. (Natürlich klingt das in der Theorie einfacher, als es in der Praxis ist).

Aber: Es gibt natürlich Mittel & Wege, wie wir dies “verwaschen” können. Heute will ich mal einen meiner persönlichen Highlights preisgeben: Sind wir mal ehrlich – Content Marketing, Linkbaits und alles, was damit zu tun hat, sind schöne Spielereien. Aber wenn es hart auf hart kommt, ist ein guter alter Linkkauf (oder sogar ein Gratislink) doch was richtig Feines.

Wie findet man themenrelevante Seiten?

Nun ist es so: Wenn ich qualifizierte Contentlinks suche, dann nutze ich meist folgende Wege:

  1. INURL-Abfragen
  2. INTEXT-Abfragen
  3. INANCHOR-Abfragen

Das ganze kann man nun auch noch kombinieren. Anhand eines kleinen Beispiels will ich das Ganze mal verdeutlichen. Nehmen wir an, ich such nach Contentlinks im Bereich “Weizengras”. Hierfür starte ich die Abfragen:

  1. inurl:weizengras
  2. intext:weizengras
  3. inanchor:weizengras

Nun kommen wir zur Crux der Geschichte!

Wie komme ich an die Links?

90 % aller Webmaster stehen mit Klarnamen im Impressum. Nun ist es doch ein Einfaches, sich bei Facebook, YouTube, Twitter & Instagram ein kurzes Bild über den Webmaster zu verschaffen. Was mag er/sie? Welche Hobbies hat er/sie? usw. Mag er Filmemacherei? Mag er guten Kaffee? Ist er/sie
Surfer(in)?

Finde irgendwas heraus und dann: Schreib dem Webmaster einen Brief. Diesen Brief packst du gemeinsam mit einem Bildband über Filmemacherei, einem richtig guten Kaffee oder einer Surfer Wackelfigur in einen Karton und schickt diese Sendung an den Webmaster.

Bitte ihn oder sie freundlich darum, dich mal anzurufen, da du seeeeeehr dringend mal mit ihm oder ihr über Seite xyz reden willst… Du wirst sehen: Die Rücklaufquote ist immens!!!

Wenn du Links für ein bestimmtes Thema aufbauen willst, dann kannst du Seitenbetreiber nutzen, die freiwillig auf andere Seiten verlinken.

Hier gibt es 2 Möglichkeiten:

  1. Du sucht nach Webseiten, die andere, themenrelevante Seiten verlinken. Die bereits bestehenden Links kontrollierst du und schaust, ob du einen Broken Link findest (404 oder Domain existiert nicht mehr). In diesem Fall scrapst du dir den alten Content via Archive.org, baust diesen auf deiner Seite ein (verbesserst wenn möglich noch etwas) und weist den Webmaster darauf hin, dass sich die URL geändert hat.
  2. Du suchst nach Webseiten, die andere, themenrelevante Seiten verlinken. Nun schaffst du neuen, geilen Content, der die Links ergänzt und weist den Webmaster darauf hin.

Doch: Wie findest du diese Seiten? Versuch es mal mit folgender Google Abfrage:

  • intext:”dein Keyword” intext:”empfohlene Links” OR intext:”weitere Links” OR intext:”Linkempfehlung”
Bewerte diesen Artikel
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

22 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5

Loading...

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.