Artikelformat

Tipps und Tricks für mehr Traffic auf den eigenen Blog

Jeder der einen Blog betreibt, ob nun schon länger oder als Neuling, macht sich Gedanken darüber, wie Traffic generiert wird. Das heißt wie die Besucher auf meine Seite kommen um meinen Content „lieben zu lernen“.

Hierfür nutze ich verschiedene Möglichkeiten, die auch Anwendung in anderen Bereichen finden, wie z. B. YouTube oder bei der eigenen Firmenwebseite.

Videoplattform YouTube

Meine (momentane) Hauptzugriffsquelle einiger Websites ist der direkte Zugriff, welcher sehr wahrscheinlich über meine YouTube Channels, generiert wird. Hier habe ich meine Websites verlinkt und verweise in der Beschreibung sowie im Video selber auf meine Sites.

Mit Nischenthemen Traffic für den Blog generieren

Eine andere Möglichkeit Traffic für den Blog zu generieren, ist es einen sogenannten Nischenartikel bzw. Artikel für Nischenthemen zu generieren, da sich mit diesem Thema kaum jemand ernsthaft beschäftigt hat und hier eine gute Platzierung und ein paar Besucher pro Tag mit einem geringen Aufwand möglich sind.

Mit einem Hypeartikel Traffic für den Blog generieren

Einen kleinen Freudensprung habe ich am ersten April gemacht. Nein, meine Freundin hat mich nicht aufs Kreuz gelegt ;). Denn an diesem Tag habe ich, ohne dies beabsichtigt zu haben, mit einem Artikel über den Google Maps Aprilscherz innerhalb von 24 Stunden über 200 Google Zugriffe generieren können und so den Traffic auf meinem Blog am 1. April auf 189 Besucher anheben können. Und es kommen täglich immer noch ein paar, da dieser Artikel weiterhin bei Google gut rankt.

Der Nachteil an solchen Hypeartikeln ist jedoch, dass dieser Besucherstrom für den Blog sehr schnell nachlässt und dieser mit Pech sogar bei Google untergeht, da andere Blogs nachziehen, die sich höher positionieren können als man selber.

Aktivitäten über den „Tellerrand“ hinaus

Dies ist meiner Meinung nach der wichtigste aller Faktoren für einen konstanten Traffic für den eigenen Blog und eine stetig wachsende Anzahl von wiederkehrenden Lesern. Ohne Aktivität auf anderen Blogs und in anderen Foren kann ein Blog nur schwer an Bekanntheit gewinnen. Was ein sehr wichtiger Nebeneffekt solcher Aktivitäten ist, sofern man sich ordentlich verhält, ist der Kontakt und die Pflege von Beziehungen zu anderen Bloggern.

Das wichtigste für einen steigenden Traffic

Alle oben genannten Möglichkeiten um Traffic für den eigenen Blog zu generieren sind wichtig, doch keiner macht Sinn, wenn du nicht am Ball bleibst und fleißig Artikel schreibst. Wichtig hierbei ist sowohl die Qualität als auch die Quantität der veröffentlichten Beiträge, denn einem Blog mit jährlich 10 Beiträgen, folgen nicht so viele Besucher und auch Google kommt nicht oft vorbei, egal wie lesenswert diese Artikel sind.

Aber auch ein Blog auf dem jährlich hunderte Artikel, wovon ein Artikel 5 Sätze hat, die mal eben vom Smartphone auf dem Klo veröffentlicht werden (nichts gegen das Schreiben von Artikeln auf dem Klo, manch einer wird dort erst richtig kreativ 😉 ), locken keinen Google Bot und erst recht keine Besucher auf den eigenen Blog. Also finde ein Gleichgewicht zwischen der Qualität und der Quantität der veröffentlichten Beiträge.

Zusammenfassung

Nutz YouTube als Marketingplattform, denn diese beinhaltet die zweitgrößte Suchmaschine der Welt. Bleib aktiv, sowohl bei dir auf dem Blog als auch auf anderen Blogs. Schau ab und zu ob du einen Hype oder eine Nische für einen Artikel findest und positioniere deinen Blog dort. Wenn du eine gute Mischung aus allem findest, sind du und deinen Besucher glücklich 🙂

Bewerte diesen Artikel
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

14 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5

Loading...

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.