Usability Website: Gebrauchstauglichkeit kann ansonsten schlechte Websites retten!

XOVI Banner

Professionelle Internet-Projekte sind meistens von A bis Z durchgeplant. Geht es um die Portale großer Firmen, dann erfolgt die Planung oft schon Monate im Voraus. Umso erstaunlicher ist es dann, wenn man sich Websites unter Aspekten der Gebrauchstauglichkeit (“Usability”) anschaut. Es betrifft nicht nur kleine Portale und private Seiten. Oft sieht man eben auch bei den “Profis”, dass das Thema Usability vernachlässigt wurde.

Dabei geht es ja eigentlich nur darum, dem User einer Website das Benutzen des Portals so leicht wie möglich zu machen. Und dafür gibt es einige Regeln. Im Rahmen dieses Artikels soll nur angerissen werden, welche Möglichkeiten zur Verfügung stehen. Wer es ganz genau wissen will, dem sei das Buch “Don’t Make Me Think” zu empfehlen.

Schließlich ist der Titel Programm und sollte im Vordergrung einer jeden Usability-Planung stehen. Der Nutzer einer Website will nicht lange suche müssen, bevor es sich zurechtfindet. Aus diesem Grund gibt es “verbindliche Richtlinien”. So gehört das Logo mit einem Link auf die Startseite nach links oben. Eine Suchbox findet man dagegen meist rechts oben und ein Suchschlitz (ist länger als die Suchbox, siehe Google) wird von Website-Nutzern fast immer in der Mitte erwartet. Gleiches gilt z. B. für die Navigation. Dieses Element sollte entweder oben (über dem eigentlichen Content) oder in einer Linkspalte eingefügt werden.

Ordnet man die oben genannten Elemente auf seiner Website grundsätzlich anders an (man denke z. B. an eine Hauptnavigation ganz rechts oder etwa am unteren Rand der Seite), dann reagiert der User negativ und verlässt die Seite schnell wieder. Das hat dann zwei große Nachteile: Erstens wurde die vielleicht beabsichtigte Konvertierung nicht erreicht (z. B. Verkauf eines Produkts) und zweitens (was noch schlimmer ist) kommt der enttäuschte “Kunde” vermutlich nie wieder auf die Seite zurück, weil sie ihm nicht gefallen hat. Gute Usability ist entscheidend und kann dafür sorgen, dass eine Website dauerhaft überlebt und wächst.

AAWP

Bestes Amazon Affiliate Plugin: AAWP

AAWP Funktionen
  • Sehr schöne Vergleichstabellen
  • Mehr Provisionen
  • Geringer Aufwand
AAWP Button
SeedingUp

Digital Content Marketing Plattform: SeedingUp

SeedingUp Funktionen
  • Website & Produkte bekannt machen
  • Hochwertige Backlinks kaufen und verkaufen
  • Schnell und effizient
SeedingUp Button
Bewerte diesen Artikel
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

23 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5

Loading...

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.