Artikelformat

Was ist eine verbrannte Domain?

Das Schlimmste was einem Seo passieren kann, ist wenn eine Domain von heute auf morgen abstürzt. Was ist da jetzt wohl schiefgelaufen? Gibt es ein gröberes Problem mit der Domain? Ist die Domain eventuell “verbrannt”.

Dazu sollte man erst einmal wissen, was eine sogenannte verbrannte Domain eigentlich ist: Eine verbrannte Domain ist (zumindest für mich), eine Domain die egal, welche Bemühungen man unternimmt, einfach nicht mehr in die Serps kommt. Das kann man leicht überprüfen – einfach einmal site:www.domain.de bei Google eingeben. Kommt dort keine einzige Seite, hat man ein Problem (natürlich nur wenn vorher schon länger Seiten gelistet waren und man genau weiß, dass einige Links auf die Domain zeigen).

Wenn man so eine Domain selbst verbrannt hat (meist durch verwenden von nicht ganz legitimen Seomitteln), kann man darüber stehen. Hat man aber eine “alte” Domain gereggt um dann festzustellen, da tut sich nichts, ist das schon ärgerlich. Leider hat man, wenn die Domain schon länger vom Netz ist vorher keine so gute Möglichkeit, zu prüfen, ob diese Domain verbrannt ist.

Wenn ich mich für eine “alte” Domain entscheide, mache ich das am liebsten, wenn sie auch noch in den Serps ist. Auch der Vorteil “alte Domain” zählt weniger, wenn sie schon länger nicht mehr bei Google erschienen ist. Das Risiko, gleich beim ersten Mal an eine verbrannte Domain zu geraten ist allerdings nicht so hoch, kann aber durchaus passieren, wenn man sich öfter alte Domains schnappt.

Die wichtigste Frage jedoch ist: Was mach ich wenn ich einen verbrannte Domain gereggt habe oder selbst eine Domain verbrannt habe? Für beide Fälle gibt es nur einen Weg: Alles nicht ganz saubere von der Seite entfernen und einen Wiederaufnahmeantrag an Google senden. Eine Garantie, dass diesem entsprochen wird gibt es nicht, aber einen Versuch ist es auf alle Fälle wert.


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.