Artikelformat

So kannst du die Verweildauer deiner Besucher erhöhen

Nicht erst seit dem letzten Update von Google ist klar geworden, dass die Verweildauer auf einer Webseite, einen direkten Einfluss auf das Ranking hat. Wenn du einmal auswertest, wie viel Zeit ein Besucher auf deiner Website verbringt wirst du dich sicherlich fragen, wie du die Zeit erhöhen kannst.

Wie immer gibt es hier mehrere Möglichkeiten, von denen ich dir in diesem Artikel eine spezielle vorstellen möchte, die sogenannten Tag-, Squeeze- oder Themenseiten.

Verweildauer als ein wichtiger Rankingfaktor

Wenn ein Besucher über die Google-Suche auf deine Website kommt, ist es für die Suchmaschine natürlich von Interesse, wie lange die Verweildauer auf der jeweiligen Seite ist. Eine lange Verweildauer gibt einen Indikator für die Qualität und Relevanz des Inhalts zum Keyword.

Das bedeutet: Bleibt ein Besucher lange auf deiner Website, so wird das was er dort findet, interessant und passend zu dem Keyword sein, mit dem er auf deine Website gefunden hat.

Diese Methode bietet Google eine einfache und effektive Möglichkeit zu selektieren, welche Seiten guten Inhalt bieten und welche nur gut optimiert sind und wenig bzw. weniger guten Inhalt bieten.

Die Verweildauer steigern

Nicht jeder Besucher auf deiner Website wird wohl 20 bis 30 Minuten dort verbringen, das ist dir sicherlich klar. Dennoch loht es sich, mit gezielten Maßnahmen die Besuchszeit zu erhöhen und eine hohe Absprungrate zu vermeiden.

Denn eine zu geringe Besuchszeit ist nicht nur ein Makel in deiner Statistik, sondern hat auch einen Einfluss auf das Ranking deiner Site und damit auf deinen Erfolg.

Die Basics

Die Grundlage für die Optimierung der Verweildauer liegt als erstes bei einem ansprechenden Design, aussagekräftigen Titeln und vor allem interessanten Artikel.

Wenn die Basics stimmen, kannst du dazu übergehen weitere Maßnahmen umzusetzen, die deine Besucher länger auf deiner Website halten sollen. Eine dieser Möglichkeiten bieten Themenseiten.

Was ist eine Themenseite

Die Themenseite oder auch Tagseite genannt, bietet eine Art Inhaltsverzeichnis mit Links zu den besten (thematisch passenden) Artikeln in deinem Blog. Die Tagseite sollte mit einem kurzen Text einen Überblick zum Thema schaffen und darunter die Links enthalten, die zu den Artikeln führen.

Die Idee hinter Themenseiten ist folgende: Anstatt die Archive zu durchstöbern oder die Website mit Hilfe der Suchfunktion zu durchforsten, werden deinem Besucher auf einer Seite alle thematisch passenden Artikel geliefert. Wenn deine Leser auf Anhieb das finden wonach sie suchen, werden sie eher bleiben und auch deine anderen Artikel lesen.

Grundlagen für Themenseiten

Deine Themenseite sollte gut sichtbar gleich am Anfang der Navigation stehen und mit einem kurzen, passenden Text versehen sein. Die Linktexte auf der Themenseite solltest du so wählen, das der Besucher weiß, was ihn beim Klick auf den Link erwartet. So kannst du mit der Themenseite den Besucher tiefer in deinen Blog leiten. Mein Tipp: Um die Seite nicht zu sehr zu überladen, solltest du dich auf 5 – 10 Links deiner Top Artikel beschränken.

Fazit

Mit der Hilfe von Themenseiten wirst du nicht nur die Verweildauer erhöhen können, sondern du wirst deinen Besuchern auch ein einfacheres und leichteres auffinden thematisch passender Artikel ermöglichen. Aber auch aus SEO Sicht hilft dir eine solche Seite durch die interne Verlinkung.


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.