Artikelformat

Video erstellen: Die 7 goldenen Regeln der Video-Erstellung!

XOVI Banner

Die Menschen sind am leichtesten durch Bild und Ton zu beeinflussen! Was also liegt da näher als seine Botschaft durch Videos an die Besucher zu vermitteln. Wenn du allerdings ein Video erstellen willst, musst du einige Regeln beachten damit dein Video erfolgreich wird.

So erstellst du ein gutes Video

YouTube ist eins der am meisten besuchte Internet Portale im Web. Aus diesem Grund sind Videos auf Verkaufsseiten, Video-Tutorials und alles was mit Video zu tun hat, aus dem Marketingbereich nicht mehr wegzudenken. Heute möchte ich dir die 7 einfachen Regeln bei der Videoerstellung zeigen… Um ein erfolgreiches Werbevideo zu erstellen musst du diese einfachen 7 Regeln der Videoerstellung beachten:

  1.  Dein Video muss eine klare Botschaft haben: Dies ist die wichtigste Regel beim Video erstellen! Die Besucher möchten Informationen haben und genau das sollen deine Videos transportieren. Gebrauchsanweisungen als Video werden gerne gesehen.
  2. Die 2 Minuten-Regel: Achte auf die länge deiner Videos. Bildaufnahmen mit einer Länge von über 2 Minuten werden meist langweilig für die Besucher. Mach bei Audioaufnahmen deutliche und langsame Kommentare.
  3. Die Kamera: Videos zu erstellen ist mit einer Screen Capture-Software am einfachsten. Erstelle einfache Bildpräsentationen! Wenn du dich selber aufnehmen möchtest, solltest du unbedingt ein Stativ verwenden.
  4. Achte auf das Licht: Wenn du dich selber aufnimmst, solltest du auf gutes Licht achten. Drei Lichtquellen sind notwendig! Immer indirekt über eine weiße Wand. Eines sollte links hinter der Kamera sein, eines rechts als Schattenaufheller und eines sollte den Hintergrund beleuchten.
  5. Video schneiden: Für den einfachen Videoschnitt reichen Windows Media Player, Windows Movie Maker oder VirtualDub. Übertreibe es nicht mit Effekten. Ein- und Ausblendungen sowie Überblendungen reichen völlig aus.
  6. Video-Format: Speicher den fertigen Film im AVI-Format. Nur so bleibt die Ausgangsqualität erhalten. Falls du den Film direkt auf deine Website einbauen willst und nicht über YouTube einbetten möchtest, solltest du darauf verzichten, dass er automatisch abgespielt wird, wenn die Seite aufgerufen wird. Das kostet nur unnötige Ladezeit für die Webseite.
  7. Video SEO-optimieren: Am besten ist es, wenn du dein Video bei YouTube hochlädst und dann per Youtube-URL in deine Webseite einbaust. Zuvor solltest du jedoch dein Video bei Youtube mit einem keywordoptimierten Titel, mit einer Inhaltsbeschreibung und mit Tags (Schlagworten) optimieren. Das alles unterstützt die Suchmaschinen beim Auffinden des Videos und du erhältst leichter gute Suchmaschinenplätze.

Schlusswort

Das waren die wichtigsten Regeln für einfache Werbevideos und zum Video erstellen allgemein! Natürlich gibt es noch weitere Faktoren bei der Erstellung von Videos und Werbevideos zu beachten, aber die 7 einfachsten Regeln hast du jetzt schon einmal gelernt.

Kleiner Tipp: Fang mit Bildschirmaufnahmen oder Screencapture-Videos für deine Werbevideos an – die sind am einfachsten zu erstellen und dann fällt schon einmal das Problem mit dem richtigen Licht weg…

SeedingUp

Digital Content Marketing Plattform: SeedingUp

SeedingUp Funktionen
  • Website & Produkte bekannt machen
  • Hochwertige Backlinks kaufen und verkaufen
  • Schnell und effizient
SeedingUp Button
Bewerte diesen Artikel
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

15 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5

Loading...

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.