Artikelformat

So kannst du von den großen Internetmarketern lernen?

Als kleiner SEO und Seitenbetreiber lernt man am besten dadurch, dass man sich anschaut was erfolgreiche Leute machen. Welche Projekte sie betreiben, wo sie ihre Backlinks herbekommen, womit sie Geld verdienen, usw.

Für Blackhatter sind Spamcomments zum Beispiel eine Goldmine. So findet man schnell Blackhat-Seiten und durch eine Backlinkanalyse derselben Seiten wo man leicht Backlinks bekommen kann. So könnte man leicht einige Hundert Adressen zusammenstellen, wo der Spam auch erfolgreich angezeigt wird, anstatt seine Ressourcen für 100.000 Blogs zu verbrauchen, wo 99,9 Prozent sowieso von Akismet oder anderen Spamtools gefangen werden. Ich persönlich mache sowas nicht, aber dies ist doch ein nettes Beispiel.

Viele SEOs haben Blogs, in denen sie zwar über SEO-Dinge schreiben, jedoch keine aktuellen Techniken vorstellen. Wieso sollte jemand einfach so seinen Geheimtipp verraten, mit dem er einige Tausend Backlinks innerhalb von ein paar Minuten bekommt oder durch Social Media Seiten eine riesige Menge an Traffic zieht. Macht man nicht.
Später, wenn man die Technik oder was immer es ist nicht mehr benutzen kann oder es nicht mehr viel zu holen gibt, schreibt man einen netten Beitrag darüber. Fühlt sich jemand an den Beitrag zu den WordPress-Subdomains erinnert? 😛

Jedenfalls, viele SEOs haben Blogs und lassen oft viele Domains über einen Server und eine IP laufen. Also was macht der findige Padawan? Genau, er benutzt ein Reverse IP Tool. Dort einfach ein paar URLs von SEO-Blogs oder Projekten, die anscheinend von einem fähigen Kopf geleitet werden, eingeben und nachschauen welche Domains noch über diese IP laufen. Oft bringt dieser Check nicht viel, da das Blog eine separate IP hat oder auf einem Shared Hosting Account liegt. Manchmal hat man aber auch Glück und bekommt eine schicke Liste von (Content-)Projekten des SEOs heraus. Jetzt einfach mal ein bisschen Analysieren, den Quelltext anschauen, Backlinks checken, Nischen usw.

So lernt man auch das von den Großen, was diese nicht verraten. Über Kommentare und Ergänzungen freue ich mich natürlich immer 😉


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.