Artikelformat

Was ist Black Hat Seo

Falls du dich gefragt hast, was BlackHat SEO Methoden sind, dann ist dieser Artikel für dich. Black Hat SEO hat viele Auslegungen und man weiß manchmal nicht, was sich dahinter verbirgt. Kürzlich habe ich einen Blog gelesen auf dem hunderte Downloadlinks zu Produkten waren. Ich glaube zwar nicht, dass da noch einer funktioniert, aber das ist definitiv kein Black Hat SEO, das ist eher eine Umgehung der normalen Handelskette. Ich will nicht sagen Diebstahl, weil der Autor des Blogs die Downloadlinks mit Techniken gefunden haben kann, die ich auch kenne. Und diese Techniken sind völlig legal. Vielleicht stelle ich diese Techniken auch noch vor, um dir zu zeigen, wie du deine Produkte schützen kannst, falls du Onlineprodukte verkaufen willst.

Warum Black Hat SEO nicht so schädlich ist wie du denkst

Jedenfalls wirst du hier so etwas nicht finden, denn das hat nicht wirklich mit Black Hat SEO zu tun. Außer man will Black Hat SEO mit illegal gleichsetzen. Das bringt mich auch schon zum nächsten Punkt: BlackHat Marketing ist völlig legal. Die Google Webmaster Guidelines mögen zwar manche Methoden, die ich anwende nicht ideal finden, aber wir reden hier von meiner (oder deiner) Internetseite, meinem Blog, meinen Auftritten. Ich darf dort tun, was ich will. Ich kann gegen keine Marketingrichtlinien verstoßen, denn Google ändert die Guidelines ständig und der Google-Index operiert fast täglich anders und überhaupt: wer ist Google (oder irgendeine andere Suchmaschine oder Firma), mir vorzuschreiben, wie ich meine Internetprojekte vermarkten darf?

Es steht jeder Suchmaschine frei, meine Präsenzen aus dem Index auszuschließen. (das ist aber in all den Jahren nicht geschehen 🙂 ) Es ist doch so: Sobald du aktiv Linkpartner für deine Internetseite suchst oder es mit deinen Metatags übertreibst, was du als SEO Tipp gelesen hast, betreibst du bereits Gray-Hat Marketing. Komplettes White-Hat Marketing wäre, wenn du wirklich nur deine Inhalte online stellst und sonst „nichts“ an der Seite machst. Aber jeder will doch, dass seine Seiten gut im Index stehen. Auf den ersten Plätzen. Richtig? Vollkommen.

Warum auch du Black Hat Marketer werden solltest

Alles was man als Black Hat Marketer tun, ist, aggressiveres Marketing zu betreiben, auszunutzen, was funktioniert und mehr zu tun als unsere Mitbewerber und keine Gnade gegenüber Konkurrenten zu haben. Internet ist Krieg, da führt kein Weg vorbei. Es überlebt entweder mein Gegner oder ich. Und ich habe nicht vor, jemand anderem das Feld zu überlassen. Es liegt also an dir, ob du weinerlich in der Ecke kauerst und jammerst und dich fragst, warum deine Seiten nicht in den Index von Google aufgenommen werden oder du fängst an, aktiv zu werden und deine Mitbewerber einzustampfen. Während du noch wartest und zögerst lachen die sich bereits kaputt. Die haben keine Hemmungen, dich fertig zu machen, warum solltest also du welche haben?

Das heißt nicht, dass extreme SPAM-Taktiken anwende und tausende von YouTube Videos mit demselben Inhalt hochlade oder andere Leute belästige oder mich in irgendetwas schwer verwerfliches stürze. Wobei einige der Taktiken, die du lernen wirst für manch andere wohl grenzwertig sein werden. Es liegt also in deinem eigenen Ermessen, was du tust. Tu nur, womit du dich wohlfühlst. Ich werde die Schatzkiste der Methoden nach und nach auspacken, wie ich das Internet als Waffe benutze und sie auf meine Konkurrenten richte.

Was wäre es dir wert, wenn du, sagen wir, 7 der ersten 10 Ergebnisse auf Google dominieren könntest? Was, wenn es sogar mehr wären? Würde das einen Unterschied machen in deinem Leben. Und in deinem Geldbeutel? Wenn du ein gutes Produkt hast, ist nichts verwerfliches daran, wenn du es auch gut präsentieren kannst. Solange es dem Kunden einen Nutzen bringt, ist es sogar essential, dass er es leicht findet. Warum sollen deine Kunden bei deinen Mitbewerbern etwas minderwertigeres kaufen? Wie gesagt, die Grenze dessen, was du mit den BlackHat Methoden tust, ist dein Gewissen. Aber du wirst schon bald merken, dass die Grenzen erweiterbar sind und du dich trotzdem wohl fühlst.

Um es kurz zusammenzufassen:

Die BlackHat Methoden, die du hier lernen wirst, sind meist völlig legal. Ob sie ethisch in Ordnung sind, entscheidest du für dich persönlich. Ich werde dir keine SPAM-Taktiken empfehlen, wo du Leute belästigst oder jemandem schadest. Nur Geheimnisse aus der Trickkiste, die 90 % der Marketer da draußen nicht kennen. Deine Aufgabe bei der Sache ist: Am Ball bleiben, bis alles mit der Zeit offen gelegt wird und die Dinge, die du lernst, umsetzen. Ansonsten kommt ein Mitbewerber von dir und ist schneller als du. Es geht um deine Brieftasche und wie viel mehr du verdienen wirst. Und du willst doch nicht, dass jemand anderes außer dir das Geld macht?

Bewerte diesen Artikel
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

21 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5

Loading...

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.