Artikelformat

Was ist PHP?

Hypertext Preprocessor oder auch Personal Home Page Tools ist eine serverseitige Skriptsprache, die in HTML eingebettet werden kann. Jeder kann diese Programmiersprache nutzen und sie für die Programmierung seiner Webseite integrieren.

Wie oben schon gesagt ist dies eine serverseitige Programmiersprache, d. h. dass diese nur von einem Server ausgeführt werden kann. Hierfür muss die auszuführende Datei, die vom Internetnutzer abgerufen wird, die Endung .php vorweisen, damit der Interpreter des Servers weiß, dass hier PHP-Code geparsed werden muss.

Diese Eigenschaft macht es möglich Passwörter oder andere sensible Daten zu verstecken, da der Internetnutzer keinen Programmcode zu sehen bekommt, da dieser wie oben schon erwähnt durch den Interpreter des Webservers in HTML umgewandelt wird.

Was kann man mit PHP machen?

Wie oben schon erwähnt ist es möglich PHP in HTML einzubinden. Hierfür muss man wie bei JavaScript und auch CSS das Skript einleiten und auch wieder beenden. Hier ein kleines Beispiel für die Ausgabe des Satzes „Hallo Welt!“:

Sofern die Datei über die Endung .php verfügt wird nun die Anfrage zu der Datei, in die der oben genannte Code eingefügt worden ist, an den Webserver gesendet der diese Datei nun abruft. Da die Datei über die Endung .php verfügt, wird diese nun an den Interpreter des Webservers gesendet, welcher nun in die Test Datei den Satz Hallo Welt! schreibt. Die interpretierte PHP Datei wird nun wieder an den Webserver gesendet, welcher die Anfrage des Internetnutzers nun beantwortet und auf dem Bildschirm des Internetnutzers erscheint der Satz „Hallo Welt!“.

Mit PHP können aber auch in Verbindung mit MySQL (einem Datenbankverwaltungssystem) größere und viel komplexere Projekte wie z. B. ein Content Management System (CMS) verwirklicht werden um eine Webseite dynamisch zu gestalten. Hier können über eine einzelne Datei und der Anbindung an eine MySQL-Datenbank unendlich viele Seiten mit einem dynamischen Inhalt erzeugt werden.

Fazit

PHP ist eine serverseitige Programmiersprache die es dem Anwender erlaubt Passwörter zu verstecken, da der Programmcode für den Internetnutzer nicht einsehbar ist, und große Projekte wie z. B. ein CMS umzusetzen.

Bewerte diesen Artikel
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

23 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5

Loading...

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.