Artikelformat

Was ist ein Webkatalog?

Webkataloge sind kategorisierte Verzeichnisse (Webverzeichnisse) in denen Besucher ihre eigene Homepage eintragen können. Die Idee der Webkataloge stammt aus den USA und ist dort weit verbreitet. Hierzulande wurden sie zunehmend zur Linksammlung missbraucht und nehmen deshalb in der SEO-Gemeinde einen Platz geringerer Wertschätzung ein. Du findest Webkataloge in allen Ausführungen im Internet. Für die Anmeldung einer Website reichen in der Regel die Angaben der einzutragenden Homepage und eine Email zur Bestätigung.

Welche Bedeutung haben sie?

Webkataloge dienen in zweierlei Hinsicht der Promotion einer Homepage. Einerseits besteht die Chance durch einen Eintrag Besucher des Webkatalogs auf deine Website zu lotsen, andererseits erhöhst du die Anzahl der eingehenden Links auf deine Domain. Eingehende Links aus diesen Katalogen können hilfreich sein dein Ansehen und die Wertigkeit deiner Internetpräsenz bei den Suchmaschinen zu erhöhen. Ob dem so ist, sei dahingestellt und ist für jeden Webkatalog einzeln zu prüfen. Manche Webverzeichnisse verlangen auch eine Rückverlinkung (Backlink) für einen Eintrag. In den seltensten Fällen ist dieser aber gerechtfertigt.

Grundsätzlich sei gesagt, dass du dir durch Webkataloge nicht viel an Besucherzuwachs und Suchmaschinengunst erhoffen darfst. Webverzeichnisse eignen sich aber gerade bei Start einer jungen Website um erste Links zu generieren. Sie steigern deine IP-Popularität und Domain-Popularität.

In welche Webkatatloge lohnt es sich einzutragen?

Diese Antwort kann ich dir nicht eindeutig geben. Suchmaschinenoptimierung ist eine dynamische Disziplin, weil die Suchmaschinen ihre Algorithmen stetig anpassen um Manipulationen im größeren Stil zu vermeiden. Die genauen Kriterien sind niemandem bekannt und nur alte SEO-Hasen können dir annähernd sagen wo sich ein Eintrag lohnt. Dennoch haben sich einige Erfahrungen im Netz durchgesetzt, welche folgende Leitlinien beinhalten:

  • Der Aufbau des Webkatalogs sollte strukturiert sein, gute Inhalte bieten, optisch ansprechend sein und zu jeder zu verlinkten Seite existiert eine Detailseite. Ähnelt eine Unterseite einer Linkfarm, ist ein Eintrag nicht zu empfehlen. Anhand dieser qualitativen Kriterien siehst du nämlich inwieweit der Betreiber den Katalog pflegt und ihn nicht selbst als Linktauschplattform missbraucht.
  • Backlinkpflichtige Webkataloge solltest du vermeiden, es sei denn das Webverzeichnis hat einen hohen PageRank (PR), etwas PR auf den Unterseiten und nicht zu viele ausgehende Links pro Einzelseite.
  • Wahllos aneinander gereihte Einträge (Link & Text) mit kurzen Sätzen lassen an einer Wertsteigerung für deine Domain zweifeln.
  • Der Webkatalog erschlägt dich nicht mit Werbeanzeigen, -banner und Suchmaschinenwerbung a la Adsense. Dezente Einblendungen weisen auf Seriosität hin.
  • Schlecht bedienbare Verzeichnisse mit fehlerhaften Seiten und toten Links werden in der Regel unzureichend gepflegt. Von einem Eintrag ist daher abzusehen.
  • Finger weg von kostenpflichtigen Einträgen! Für Einträge ist nur zu zahlen, wenn dir der Betreiber nachweisen kann, dass du Vorteile in den SERP-Positionen hast. Dies ist aber sehr schwer bis gar unmöglich zu beweisen.

Beachte, dass der PageRank nicht alles ist und auch anderen Faktoren einzubeziehen sind. Er ist lediglich ein Indikator! Es gibt zweifelsohne Verzeichnisse ohne sichtbaren PR, aber mit gutem Traffic (Besuchern). Dies sind aber handerlesene Seiten und sie sind relativ selten im Web anzutreffen. Ein wenig vielversprechender sind inzwischen themenrelevante Webkataloge. Hier kannst du den einen oder anderen guten Link abstauben.

Schlusswort

Wenn du dich in einen Webkatalog einträgst, schadet das in den wenigsten Fällen. Webverzeichnisse sind daher nur als ein Baustein zur Suchmaschinenoptimierung zu sehen dem du etwas Wert beimessen solltest, aber dir davon keine guten Positionen in den Suchmaschinen auf Dauer erhoffen darfst. Um herauszufinden wo sich ein Eintrag lohnen könnte, empfehle ich dir den Index der Suchmaschinen mit relevanten Keywords und -kombinationen abzufragen. Hier ist ein Herantasten erforderlich! Etwas besser fährst du inzwischen mit Artikelverzeichnissen. Im Übrigen findest du hier einen informativen Artikel zur Qualität von Webkatalogen.


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.