Artikelformat

Websichere Farben: Das sind die besten Farbnamen bei der Farbenauswahl!

XOVI Banner

Einen Onlineshop sein eigen zu nennen ist das eine. Damit sind aber noch keine Kundinnen und Kunden akquiriert und kein Geld eingenommen. Neben den Suchmaschinenoptimierungs-Maßnahmen und einem guten Aufbau der Website spielt auch das Layout des Onlineshops zwar nicht die entscheidende, aber durchaus eine wichtige Rolle im Online Marketing.

Ein Template gibt es bei Onlineshops zur Miete oft gratis dazu, aber eine individuelle Gestaltung des Templates ermöglicht sehr viel mehr, den Onlineshop auch bezüglich der richtigen Farbwahl auf die Unternehmensziele auszurichten. Im folgenden stelle ich Tipps, Tools ergänzt um eigene Erfahrungen vor, die helfen, das Design des eigenen Onlineshops zu verbessern und zu verfeinern.

Charaktereigenschaften der Farbe des Onlineshops

Farben werden bestimmte Charaktereigenschaften und Gefühlszustände zugeschrieben. Das Smashingmagazine hat in einem Artikel diese Farbzuweisungen dargestellt und zusammengefasst, die sich wie folgt darstellen:

  • Schwarz: Eleganz, Stärke, Seriösität, Trauer
  • Weiß: Reinheit, Tugend, Ehrlichkeit
  • Grau: düster, konservativ, formal, aber auch elegant und modern (letzteres bezogen auf Webdesign)
  • Rot: Leidenschaft, Liebe, Wut, Aggression, Hass
  • Gelb: Freude, Hoffnung, Täuschung, Licht, Sonne
  • Orange: Energie, Freude, Vitalität, Geselligkeit, Zufriedenheit, Wärme
  • Blau: Ruhe, Verantwortung, Melancholie
  • Grün: Neustart, Überfluss, Natur, Harmonie, Frische, Lebendigkeit
  • Violett: Kreativität, Luxus, Macht, Wohlstand, Spiritualität
  • Braun: Natur, Gesundheit, Kontinuität, Zuverlässigkeit, Erde, Boden(ständigkeit)
  • Beige: konservativ, Frömmigkeit, Eintönigkeit/Ruhe
  • Elfenbein: Ruhe, Eleganz, Reinheit

Insgesamt ist der Artikel sehr lesenswert und informativ, also zu empfehlen.

AAWP

Bestes Amazon Affiliate Plugin: AAWP

AAWP Funktionen
  • Sehr schöne Vergleichstabellen
  • Mehr Provisionen
  • Geringer Aufwand
AAWP Button

Grün wirkt stimulierend und fördert die Kaufentscheidung

Bei der Zuweisung für grau zeigt sich bereits, dass es nicht ganz so einfach ist, die richtige Farbe zu wählen. „Grau“ kann einerseits als düster, konservativ und formal empfunden werden, anderseits steht es im Webdesign oftmals für elegant und modern – zumindest im Webdesign. Hier ist Apple ein gutes Beispiel.

Oder „Grün“. Die Farbe wirkt stimulierend, regt das Kaufverhalten an – zumindest laut einer Studie der Universitäten Bonn und Greifswald. Das verwundert nicht. Aber es sollte für das Onlinelayout um einen Gedanken erweitert werden: Es gibt so viele unterschiedliche Bildschirmeinstellungen wie es Bildschirme gibt. Wenn der Bildschirm sehr hell eingestellt ist, dann sind z. B. die Farben „grün“ und „gelb“ nicht mehr wirklich gut lesbar. Das schreckt dann eher ab und wirkt alles andere als stimulierend, da man sich für die eigentliche Information anstrengen muss, um sie zu erhalten.

Die Farbe einfach nach Charaktereigenschaften und Stimulierung zu einem positiven Kaufverhalten auf deinem Onlineshop zu wählen, ist in der Tendenz richtig, muss aber im Detail abgewägt werden.

Webdesign – Die richtige Farbkombination

Auch die richtige Farbkombination ist wichtig. Du kannst eine Grundfarbe auswählen. Mit einer Farbe allein wirst du aber auf deiner Website oder deinem Onlineshop nicht auskommen. Aber welche Farben passen zu der von dir gewählten Grundfarbe? Ein empfehlenswertes Tool ist hier der Paletton, mit dem du dir deine Farbkombination individuell zusammenstellen kannst. Hier sind auch der Corhunter und der Colorblender zu nennen.

Webdesign – Die richtige Schrift

Auch die Schriftwahl will gut überlegt sein. Der Schrifttyp, die Schriftgröße, die Laufweite und ähnliches. Und es ist so: Dunkle Schrift auf hellem Hintergrund ist besser lesbar, als helle Schrift auf dunklem Hintergrund. Letzteres würde ich nur zu grafischen Zwecken verwenden, aber für den Haupttext sollte das verwendet werden, was wir alle aus dem Alltag gewohnt sind: Schwaz auf weiß. Wem das zu kontrastreich ist bzw. dies in der Wirkung als zu „hart“ empfindet, kann die Farbe einfach etwas weicher gestalten: Die Farbe #333333 sorgt immer noch für einen guten Kontrast, wird aber von den Lesern als deutlich „weicher“ empfunden. Ein gutes Tool ist hier der Typetester.

Fazit

Die hier vorgestellten Tipps, Tools und Erfahrungen sind natürlich nur ein kleiner Ausschnitt. Sie zeigen vielmehr, dass das Thema Webdesign wichtig und genau deshalb auch sehr umfangreich ist. Die Tools helfen dir, um dich ein wenig zurechtzufinden und Sachen ausprobieren zu können. Teste die Farben, die dir gefallen, gleiche sie ab und teste sie nochmals. Dann lass das alles ein paar Tage ruhen und schau es dir dann nochmal an. Gefällt es dir immer noch, solltest du es Bekannten zeigen und deren Reaktionen in deine Bearbeitung einfließen lassen.

Affiliate School

Online Kurs: Affiliate School Masterclass

Affiliate School Lerninhalte
  • Schnellausbildung zum Online Marketer
  • Enorme Zeitersparnis und steile Lernkurve
  • Ideal für Anfänger geeigent
Affiliate School Button

Und noch eins: Schau dir Beispiele erfolgreicher Onlineshops an: Hier hat sich bereits ein Profi (in der Regel zumindest) Gedanken gemacht. Nutz dieses Kno-How – Es ist umsonst! 😉

SeedingUp

Digital Content Marketing Plattform: SeedingUp

SeedingUp Funktionen
  • Website & Produkte bekannt machen
  • Hochwertige Backlinks kaufen und verkaufen
  • Schnell und effizient
SeedingUp Button
Bewerte diesen Artikel
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

24 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5

Loading...

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.