Website bekannt machen: So kannst deine Seite ein breites Publikum erreichen!

XOVI Banner

Wie kannst du deine eigene Website bekannt machen, bzw. deinen Blog bekannter machen? Diese Frage habe ich mir am Anfang auch oft gestellt. Mit Sicherheit hast du auch schon einiges darüber gelesen und auch dir ist bewusst wie Komplex dieses Thema ist. Ich möchte mit diesem Artikel trotzdem einmal genauer auf diese Thematik eingehen.

Ich habe dir ja bereits öfters verdeutlicht, das eine neue Website immer eine gewisse Zeit braucht, bevor sie bekannt wird. Das hat auch mich schon öfter betroffen. Hier gilt es Zähne zusammen beißen und durch. Bleib dabei und lass dich nicht entmutigen! Ich zeige dir hier wie ich eine Website bekannt gemacht und Leserschaft gewonnen habe.

Schritt 1 – Der Content

Ich habe also damit begonnen für meinen Blog Inhalte zu erstellen. Als Faustregel kann man sagen, dass du etwa 2 – 5 größere Artikel für deinen Blog erstellen solltest, bevor du mit dem zweiten Schritt beginnen kannst. Achte bei deinen ersten Artikeln auf einen zum Thema deines Blogs passenden Inhalt und auf die Tipps die du hier findest. Später, wenn dein Blog schon etwas bekannter ist, kannst du deine Themen ausweiten.

Da ich das Thema meines Blog eigentlich so gut wie immer durch den Domainnamen definiere, habe ich mich damit beschäftigt, die richtigen Keywords für meine Artikel zu finden und den Wettbewerb abzuschätzen. Das ist leichter als es scheint, ruf dazu einfach den Keyword Planer von Adwords auf und such nach passenden Keywords.

AAWP

Bestes Amazon Affiliate Plugin: AAWP

AAWP Funktionen
  • Sehr schöne Vergleichstabellen
  • Mehr Provisionen
  • Geringer Aufwand
AAWP Button

Ich habe dabei Keywords mit einem Suchvolumen von ca. 2000 Suchanfragen monatlich ausgesucht und per Google Suche mir die Konkurrenten zu den Keywords angeschaut. Die Keywords habe ich nun sorgsam im Content in dem Titel Tag und der Meta Description aufgenommen. Als nächstes bin ich dazu übergegangen den Blog in der Suchmaschine Google bekannt zu machen.

Schritt 2 – Google die Suchmaschine

Seit Jahren schon geistert das Gerücht durchs Internet, das man sich bei Suchmaschinen anmelden muss um in diesen indexiert zu werden. Einige Unternehmen bieten diesen Service sogar kostenpflichtig an und versenden Spam-Mails an Blogger und Seitenbetreiber um mit dieser Methode Geld zu verdienen. Das ist natürlich völliger Unfug und würde dem Prinzip einer Suchmaschine widersprechen, die ja darauf abzielt, das gesamte Web zu scannen und zu indexieren um es in der Suche zur Verfügung zu stellen .

Damit der Inhalt, den du erstellt hast auch indexiert (von den Suchmaschinen aufgenommen) wird sind einige Dinge vorzubereiten. Als erstes solltest du dir einmal XML Sitemap erstellen. Die Sitemap ist für die Suchmaschinen eine Art Inhaltsverzeichnis aller Einzeldokumente deiner Website und hilft bei der Indexierung.

Melde dich nun beim Webmaster Tool von Google an, fügt deine Website hinzu und wähle danach links im Menü unter Crawling Abruf wie durch Google aus. Jetzt einfach auf „Abrufen“ klicken und „URL und alle verlinkten Seiten an Index senden“ bestätigen.

Über das Webmaster Tool hast du nun unter anderem Einsicht auf die Suchbegriffe mit denen deine Website bei Google gefunden wird. Aber auch ohne eine Anmeldung kannst du deine Website indexieren lassen. Wenn du beispielsweise einen Kommentar auf meinem Blog hinterlässt und dabei deinen Blog angibst, wird der Google-Bot über den Link auf deine Seite finden und diese indexieren.

Denk bitte daran, dass das indexieren ein paar Tage dauern kann. Mal eben schnell eine Website bekannt machen, geht leider nicht so schnell wie ich oder du es gerne hätten. Um also schnell neue Leser zu bekommen habe ich mich mit Social Media vertraut gemacht.

Affiliate School

Online Kurs: Affiliate School Masterclass

Affiliate School Lerninhalte
  • Schnellausbildung zum Online Marketer
  • Enorme Zeitersparnis und steile Lernkurve
  • Ideal für Anfänger geeigent
Affiliate School Button

Schritt 3 Social Media, Backlinks und YouTube

Über AddThis kannst du Share-Buttons am Ende deiner Artikel einbinden, damit ein Leser, wenn ihm ein Artikel gefällt, diesen mit seinen Bekannten und Freunden über die sozialen Netzwerke teilen kann. Natürlich kannst du deine Artikel auch mit deinem persönliches Twitter Profil teilen um deine Follower immer auf dem Laufenden zu halten. Wie Twitter funktioniert und du eine Account anlegst, zweige ich im Beitrag: Wie funktioniert Twitter?

Über Backlinkseller.de habe ich mir für knapp 50 Euro einige Backlinks auf Themen relevanten Websites gekauft um so Nutzer auf meinen Blog zu locken. Anfangs lief es sehr schleppend an, wurde dann aber mit bis zu 60 Besuchern pro Tag eine wirklich gute Möglichkeit.

Da YouTube nach Google die zweit größte Suchmaschine unserer Zeit ist, habe ich mich dazu entscheidenden, einige Anleitungen als Videos einzustellen und mit einem Link auf meine Website zu versehen. Die Vorgehensweise ist recht simpel: Thema auswählen, ein Video aufnehmen und veröffentlichen. Fertig!

Hier ein paar Tipps für deine YouTube Videos:

  • Nimm dein Video in HD auf, also mit 1280 × 720 Pixeln. Der kleine HD Button ist sehr beliebt und bringt immer ein paar zusätzliche Besucher.
  • Verwende deine Stimme, redet nicht zu schnell oder zu langsam und langweile deine Zuschauer nicht mit irrelevanten Themengebieten.
  • Füge in der Beschreibung als erstes den Link zu deiner Website ein und dann erst die Beschreibung. Du wirst sehen das du eine Menge Besucher bekommst.

Weitere Tipps um deinen Blog bekannt zu machen:

  • Binde ein kostenloses Produkt auf deiner Website ein, das kann einige kostenlose Backlinks einbringt.
  • Hinterlasst, Kommentare in anderen Blogs und verlinkt damit deine Website/Blog. Achte auf die Themen-Relevanz der Blogs und das du gute Kommentare hinterlässt. Diese können ruhig Kritik an einem Thema oder der Ausführung enthalten. Damit habe ich gute Erfahrungen gemacht, da sich so schnell Kommentare auf deinen beziehen und einige Besucher dem Link folgen.

Fazit

Es gibt noch mindestens hunderte andere Wege wie du deinen Blog bekannt machen kannst. Da dies ein so komplexes Thema ist, habe ich hier nur einige Möglichkeiten aufgezeigt, die ich des öfteren verwendet habe. Diese sollen dir als Denkanstoß dienen und nur einen kleinen Einblick verschaffen. Also viel Erfolg.

SeedingUp

Digital Content Marketing Plattform: SeedingUp

SeedingUp Funktionen
  • Website & Produkte bekannt machen
  • Hochwertige Backlinks kaufen und verkaufen
  • Schnell und effizient
SeedingUp Button
Bewerte diesen Artikel
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

27 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5

Loading...

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.