Artikelformat

Der Wert eines Links

Der Linkaufbau zählt wohl unbestreitbar zu den zeitaufwendigsten Offpage Optimierungsmaßnahmen für eine Webseite. Vom Linkbait bei dem versucht wird einen möglichst interessanten Inhalt ins Netz zu stellen der im besten Falle viel Aufmerksamkeit generiert und somit als Selbstläufer viele Links „ködert“, über das reine Kaufen oder Tauschen von Links, bis hin zu den fragwürdigen Black Hat Methoden wie das Link-Spamming. Im Linkbuilding welches mittlerweile auch als Linkmarketing bezeichnet werden kann, wird trotz allem oftmals der Wert eines Links außer Acht gelassen. Immer noch wird viel zu oft nach Quantität, optimiert doch hat dies in den letzten Jahren durch zahlreiche Updates seitens Google stark an Wert verloren. Es zählt viel mehr die Qualität der Verlinkung, hier muss sich der Linkwert oder auch Linkjuice (Linksaft) genauer vor Augen geführt werden.

Alter

Das Alter eines Links spielt auch wie schon bei den Domains eine wichtige Rolle beim Seo. Ist beispielsweise ein Link noch relativ neu, kann sich dies zum Vorteil gemacht werden. Der sogenannte „Fresh Bonus“ meist in Verbindung mit neu indexierten Webseiten genannt, ist auch für Links zu gebrauchen. Um diesen Vorteil zu nutzen sollte auf Ereignisse optimiert werden die noch nicht eingetroffen sind aber bevorstehen. Hier ist es oft hilfreich Googles „Insight for Search“ zu besuchen um einen Blick auf momentane Suchtrends zu werfen. Bei Links mit gewissem Alter bzw. Historie ist es immer wieder zu beobachten wie sich der Wert einer Verlinkung nach einiger Zeit erkennbar verbessern kann und sich dies natürlich positiv auf das eigene Ranking auswirkt. Als Grund hierfür ist beispielsweise die Besserung der Linkpopularität der linkgebenden Seite zu nennen.

Linkposition

Für die suchmaschinelle Beurteilung eines Links spielt das Umfeld eine entscheidende Rolle. Themenrelevanz lässt sich am besten mit Textlinks erzielen. Da hier der Kontext des Textes Beachtung findet. Links die am Rand einer Seite oder sogar im Footer zu finden sind haben von Google eine geringere Bewertung zu befürchten, da hier schnell der Verdacht von gekauften Links aufkommen kann. War es vor einigen Jahren noch üblich Links gestaffelt am Rand oder gebündelt im Footer zu präsentieren, ist davon mittlerweile eher abzuraten wenn auf eine hochwertige Verlinkung Wert gelegt wird.

Linkjuice

War der Pagerank noch vor einiger Zeit das ausschlaggebende Kriterium schlechthin um eine Seite zu bewerten ist es nun viel mehr der Trust Rank, also das Vertrauen, das Google einer Seite beimisst. Wurde der Pagerank meist nur mittels der schieren Fülle von Links hochgetrieben wird nun eher auf Qualität statt Quantität gesetzt. Themenrelevanz gepaart mit einer guten Verlinkung (bad neighborhood bzw. schlechte Nachbarn bei den Linkgebern, wie Glücksspiel- oder Erotikseite sollten vermieden werden) ist unbedingt zu beachten und erfordert eine vorherige Prüfung durch professionelle Analyse Tools. Wer die Geduld oder das Geld nicht hat kann dies auch mit Hilfe von Google bewerkstelligen. Mittels Eingabe des Operators „link:“ kann ein Teil der am stärksten sichtbaren Links abgefragt werden. Beispiel: link:meindomain.com. Im professionellen Sem ist aber wie zu erwarten der Einsatz von hochwertigen Analyse Tools unabdingbar.


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.