Artikelformat

wise SEO Suite im Test

wise-seo-suite

Ich habe ja in den vergangenen Wochen immer mal wieder SEO Tools unter die Lupe genommen. Die meisten SEOs, die ihr Handwerk professionell betreiben, greifen auf eine oder sogar mehrere der großen SEO Suiten zurück. Die fangen bei 100 EUR pro Monat an. Eine vergleichsweise günstige Lösung ist die wise SEO Suite*. Ab 9,90 EUR ist man hier dabei und kann die Suite mit bis zu 5 Domains nutzen. Es gibt einige weitere Editionen – die größte kostet 89,25 EUR und kann bis zu 100 Domains überwachen. 

Wem die großen Suiten zuviel kosten, der sollte auf jedenfall eine Blick auf die wise SEO Suite* werfen. Das Preis/Leistungsverhältnis stimmt hier meiner Meinung nach! Man erhält für sein Geld die wichtigsten Funktionen einer SEO Suite:

  • Suchmaschinen Ranking
  • Keyword Recherche
  • Backlink Analyse
  • Linküberwachung
  • Reporting

Ich nutze die Funktionen derzeit selber produktiv und möchte sie euch einfach mal vorstellen:

Suchmaschinen Ranking

Ganz klassisch: Man kann seine Domains hinzufügen und sieht zum einen die Domainsichtbarkeit im Verlauf der letzten Wochen. Außerdem kann man sich die einzelnen Keywords inkl. der Rankingpositionen anzeigen lassen. Eigene Keywords kann man dabei auch anlegen. Je nachdem welchen Tarif man gewählt hat, gehen die Daten 6-12 Monate zurück.

Für mich lässt dieses Modul keine Wünsche offen.

Keyword Recherche

Ich persönlich nutze eigentlich immer das Google Adwords Keyword Tool und konnte mich bisher nie mit was anderem anfreunden. Die Keyword Recherche funktioniert grundsätzlich. Man kann verschiedene Vorschlags-Modi verwenden, die auch erklärt werden. Ich finde es trotzdem unschön von der Bedienung und von den Ergebnissen.

Das ist aber nur meine ganz persönliche Meinung – das sehen andere vielleicht anders. Daher sag ich auch immer: Probiert die Tools selber aus und bildet euch eure eigene Meinung.

Backlink Analyse

Das ist wieder ein Modul, dass mir sehr gut gefällt. Es liefert die gewünschten Daten und das auch einigermaßen übersichtlich.

Hier bleiben für mich persönlich keine Wünsche offen:

Man kann sich einen Überblick verschaffen oder auch im Detail die Backlinks analysieren oder mit anderen Domains vergleichen. Auch ein Backlink Hub Finder ist integriert.

Für dieses Modul wird auch eine neue Version, die sich derzeit im Betastatus befindet bereitgestellt. Bei meinem ersten Test funktionierten allerdings einige Funktionen noch gar nicht oder nicht richtig, daher nutze ich derzeit nur das produktive/aktuelle Userinterface.

Linküberwachung

Bietet die elementaren Funktionen einer Linküberwachung um euch bei der Überwachung eurer Linktauschpartner zu unterstützen. Dieses Modul nutze ich derzeit gar nicht, scheint aber von den Funktionen her ausreichend zu sein.

Reports

Hier könnt ihr für eure Kunden oder für euch selbst Reports als PDF generieren. Entweder manuell oder ihr lasst sie euch regelmäßig per Email zustellen.

Fazit

Ich glaube man hat gemerkt, dass ich den Umfang im Verhältnis zum Preis sehr gut finde. Für mich bleiben derzeit keine wirklichen Wünsche offen. Ich kann allen, die eine kostengünstige SEO Suite suchen nur empfehlen sich die wise SEO Suite* anzusehen. Grundsätzlich gibt es viele schöne Tools und man muss einfach selber testen, was zu einem passt.

wise seo suite

Bewerte diesen Artikel
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

28 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5

Loading...

13 Kommentare

  1. Pingback: Sichtbarkeitsindex erhöhen, bzw. Datenbasis der SEO-Tools erweitern > RankWatcher

  2. Pingback: SISTRIX Toolbox im Schnelltest > RankWatcher

  3. Hallo Timo,
    danke für den übersichtlichen Überblick. Vielleicht magst du später mal eines der Module genauer unter die Lupe nehmen.
    Ich habe wise mal getestet und vermisse zwei Sachen am Backlinkmodul. Mich würde interessieren, wie du das löst.

    1.Die tabellarische Auflistung aller Backlinks lässt sich zwar oben filtern nach deeplinks und dann erscheinen nur alle deeplinks unten. Aber es ist keine Gliederung nach den Unterseiten möglich, so dass man nicht weiß, welcher deeplink sich auf welche Seite bezieht. Eine Sortierung nach Unterseiten wäre hier schön, denn jeder Webmaster braucht doch eine Analyse pro Unterseite.

    2.Ich vermisse bei all den vielen Spalten die wichtigste, nämlich den Linktext. Der gehört m.E. hier in der Tabellen-Auflistung aller Backlinks als Spalte mit dazu. Stattdessen muss man das eigene Linktext-Modul aufmachen, man braucht also zwei Module und hat nicht alles an einer Stelle.

    Wie gehst du damit in der Praxis um?

    Grüße,

    Martin

    Antworten
  4. Timo Dreger

    Hallo Martin,

    also beide Fragen kann ich dir beantworten und dir auch sagen, wo du die Informationen findest:

    zu1: Wenn du im Backlink-Modul bist, kannst du oben im Menü noch auf „Linkziele“ klicken (https://www.web-information-services.de/application/seo-suite.php?module=backlink-analyse&page=LinkZiele) und dort dann die URL eingeben, für die du die Links sehen möchtest.
    Ist vielleicht nicht ganz so schön, wie du dir das wünschst, aber es geht!

    zu2: Das geht auch über das Menü. Der Menüpunkt heißt „Linktexte“ (https://www.web-information-services.de/application/seo-suite.php?module=backlink-analyse&page=Text) und das finde ich gegenüber Frage 1 auch ganz gut gelöst.

    Ich hoffe ich konnte dir damit weiterhelfen?!

    Gruß Timo

    Antworten
  5. Hallo Timo,
    ich benutze im Moment nur die Testversion. Beides von dir Beschriebene kann man dort auch machen, aber über LInkziele bekomme ich dann eine eigene, nur noch 5-spaltige Tabelle. Ich kann also bei Unterseiten die Backlinks nicht mit all den Spalten (PR, Power, int/ext. Links, OVI, Position usw. usw.) analysieren, wie das für die gesamte Domain möglich ist.

    Das Linktext-Modul hatte ich bereits entdeckt, aber ich hätte den Linktext gerne in der großen Tabelle, bei all den vielen Spalten mit dabei. Früher war das offenbar mal so. Ich analysiere also die Backlinks mit all den Werten und würde AN DER STELLE (große Tabelle) gerne auch den Linktext wissen, ohne zum Linktext-Modul gehen zu müssen, wo mir dann wieder all die anderen Infos fehlen.

    In der Bezahlversion ist das genauso?

    Ich finde das Tool trotzdem gut, aber diese zwei Sachen kann ich nicht ganz nachvollziehen. Warum sollte man bei der Analyse von Unterseiten-Backlinks nicht genau die gleichen (vielen) Werte wissen wollen wie bei den BLs für die gesamte Domain?

    Vielleicht bin ich zu anspruchsvoll… für den Preis…

    Danke,

    Martin

    Antworten
  6. Timo Dreger

    Hallo Martin,

    das mit den Linktexten ist tatsächlich so. Selbst in der neuen Beta-Variante kannst du die Spaltenauswahl nicht erweitern.

    Wenn es früher mal so war, gibt es sicherlich einen Grund warum es jetzt nicht mehr so ist. Ich werde bei Gelegenheit mal nachfragen und hier berichten…

    Viele Grüße
    Timo

    Antworten
  7. wir nutzen die Seo Suite auch schon seit geraumer Zeit und uns fehlen die Auswertungen der Linktexte / Unterseiten genauso. Hier ist Besserung versprochen, allerdings ohne Zeitangabe:-)

    Ansonsten können wir uns dem oben Gesagten nur anschließen. Wir finden die Suite auch sehr gut, insbesondere mit dem Preis/Leistungsverhältnis. Seit dieser Woche erscheint die Suite auch in neuen Design.

    Antworten
  8. Mir fehlt leider der Punkt, was dieses Tool besser macht als ein Hauptool wie Sistrix oder Xovi etc.? Okay wenn man ein Blog/Webseiten-Betreiber ist, dann kann man für das geringe Geld einige Daten kriegen, welche aber sehr beschränkt sind.

    Gerade bei Xovi kriegt man für wenig Geld doch recht viele Daten und daher ist dieses Tool auch für einfache Webseitenbetreiber interessant.

    LG

    Antworten
  9. VZ Media

    Die Frage ist zwar schon etwas älter, aber das macht ja nichts.
    Besser als andere tools ist es nicht unbedingt, aber gerade was die Auswertung der rankings angeht, ist es sehr unkompliziert. Bei anderen tools muss man teilweise selbst die keywords angeben, deren rankings man sehen möchte, wise übernimmt das automatisch. Zudem ist es sehr übersichtlich gestaltet, es bedarf keiner Einarbeitung.
    Das Argument schlechthin ist aber sicherlich der Einstiegspreis, vor allem für Hobby SEO’ler.

    Antworten
  10. Bei einem Profitool wie Sistrix muss man natürlich tiefer in die Tasche greifen und für jede Sorte extra bezahle (z.B. für das Linkmodul separat). Dafür lässt sich das Tool aber auch sehr gut für die Akquise verwenden. Wenn man die Links nicht regelmäßig braucht für die Auswertung ist WISE-SEO sicher eine gute und günstige Alternative.

    Antworten
  11. Hallo Timo,

    Danke für das Review. Ich nutze für meine junge, kleine Seite bisher nur die free Version (also v.a. den backlink checker) und bin im Vergleich zu den anderen kostenlos verfügbaren Produkten sehr zufrieden damit.

    Ich habe allerdings eine Kennzahl gefunden mit der ich so gar nichts anfangen kann. Was ist denn die „Power“?

    Backlinks für http://abnehmenmitshakes.de
    Link/Domain/IP/Class-C Popularität
    Datum Backlinks Domains IPs Class-C POWER

    Sie steht bei mir derzeit um die 41, geht sehr laaaaangsam aber stetig Tag für Tag nach oben aber ich kann nicht einordnen was der Wert sagen soll und was die Skala dafür ist.

    Kannst du mir den Wert erklären?

    Vielen Dank und schöner Gruß,
    Stefan

    Antworten
    • Die Power sagt einfach aus, wie stark alle Backlinks, welche auf deine Website verweisen, zusammengezählt sind

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.