Artikelformat

Youtube Business: Tipps & Tricks um erfolgreicher Youtuber werden zu können!

XOVI Banner

Video Plattformen wie YouTube werden immer wichtiger. Die Beweggründe, ein Video online zu stellen, können unterschiedlich sein. Egal ob du es zum (Brand) Reputationsmanagement oder zur Generierung von Traffic verwenden möchtest, das Ziel ist immer viele Menschen zu erreichen und das geht neben viralem Buzz über die Universal Search in der Google Suche und die interne Suche von YouTube.

Was sind die Trafficschleudern?

Diese drei Möglichkeiten bringen richtig viele Aufrufe.

1. Empfohlene Videos

Auf der Startseite von YouTube.de werden einige empfohlene Videos angezeigt. Nach welchem Algorithmus diese Videos ausgewählt werden ist (mir) unbekannt aber es gibt definitiv manuelle Eingriffe, denn von Zeit zu Zeit tauchen auch Videos mit null Aufrufen in dieser Liste auf. Die aktuellen empfohlenen Videos (bzw. Featured Videos auf Youtube.com) sind im Schnitt 170.000 (bzw. 638.000) Mal angesehen worden.

Dies ist nicht mit den Plätzen für promotete Videos zu verwechseln, welche nach meinem Wissen nur an spezielle Partner vergeben werden.

2. Tags und Gruppen

Neben der Startseite kann auch eine gute Platzierung in der internen YouTube Suche oder einer der Kategorien viele Zuschauer bringen. Dazu zählen natürlich auch Auszeichnungen wie meist gesehen, Top Favoriten oder best bewertet.

AAWP

Bestes Amazon Affiliate Plugin: AAWP

AAWP Funktionen
  • Sehr schöne Vergleichstabellen
  • Mehr Provisionen
  • Geringer Aufwand
AAWP Button

3. Google Suche

Abgesehen von Google (Universal Search) eignen sich Videos nur noch für die Suchmaschine Ask (Ask 3D), welche jedoch zu vernachlässigen ist. Ob Google auch interne Daten von YouTube für die Web Suche berücksichtigt ist unbekannt aber durchaus denkbar. Dennoch werden die klassischen Rankingfaktoren sicherlich auch für Videos eine Rolle spielen.

Videos ohne Backlinks sind mir bis jetzt in den SERP noch nicht untergekommen und für die Daten durchschnittliche Bewertung, Anzahl der Bewertungen, Aufrufe, Kommentare, Favoriten und Auszeichnungen konnte ich mit einer (zugegebener Maßen sehr kleinen) Anzahl von Suchen auch kein Abhängigkeit in Bezug auf die Position in den Suchergebnissen erkennen.

Was ist zu beachten?

Video Linkbuilding

Das Thema Linkbuilding läuft für ein YouTube Video genauso ab wie für jede andere Microsite auch. Man nutzt den Trust der Domain aus und ballert ordentlich was an Links drauf (mein Tipp sind hier Social Bookmark Dienste, Foren und wenn möglich Linktauschdienste).

Das Video

Wenn ein Video nur zum Reputationsmanagement eingesetzt werden soll reicht meist Punkt 3. Natürlich in Bezug auf das Ranking für den Firmennamen.

Dient das Video zu Werbezwecken sollte man sich über eines klar werden: Jeder Cent der an einem guten Video gespart wird muss nachher hundertmal wieder reingepumpt werden wenn es erfolgreich sein soll! Damit meine ich nicht, dass viel Geld notwendig ist: Viel wichtiger ist die Idee. Die meisten im Internet erfolgreichen Videos wurden mit einfachsten Mitteln umgesetzt (z. B. lonelygirl15).

Wenn bei einem Brainstorming also keine Idee für ein so lustiges oder informatives Video herauskommt, dass andere es weiterempfehlen werden, dann sollte man es gleich bleiben lassen.

Affiliate School

Online Kurs: Affiliate School Masterclass

Affiliate School Lerninhalte
  • Schnellausbildung zum Online Marketer
  • Enorme Zeitersparnis und steile Lernkurve
  • Ideal für Anfänger geeigent
Affiliate School Button

Was lohnt sich?

Die beiden Dauerbrenner die sich auf jede Nische anwenden lassen sind Fun und HowTos. Egal ob du eine Seite über eine Teenieband, digitale Fotografie oder Suchmaschinenoptimierung bewerben willst: Diese beiden Themen ziehen immer!

Fun & Spaß

Das gute bei spaßigen Videos ist, dass es möglich ist Clips zu produzieren die nicht nur in deiner Nische als lustig empfunden werden und somit eine größere Zielgruppe an Linkerati (Blogger, Webmaster, Power User) erreichen. Man denke zum Beispiel an den String Emil Online, der für den Begriff SEO bei Google gerankt wurde und es (mit Hilfe eines SEO Wettbewerbes) sogar zeitweise auf Platz 1 schaffte. Hier wurden viele Links von Leuten gesetzt die einfach die Titel der Seite (String Emil Online – seo) kopiert haben und gar nichts mit SEO (Search Engine Optimization) am Hut hatten.

Tutorials

Ebenfalls sehr beliebt sind Video-Tutorials zu allen erdenklichen Themen. Wenn du Fragen zur Gestaltung hast, kannst du dich z. B. auf VideoJug umsehen. Dort sind die meisten Anleitungen sehr professionell umgesetzt.

Wenn du Inspirationen brauchst solltest du Dienste wie Yahoo Answers oder große Foren aus deiner Nische nach häufig gestellten Fragen absuchen. Sehr nützlich kann auch eine Filterung der Suchanfragen sein, mit denen Besucher zu dir kommen. Bei englischsprachigen Seiten bietet sich natürlich “how to” an, auf Deutsch wäre es “wie”.

Wie kann ich auf YouTube richtig durchstarten?

Wenn du häufiger Videos auf YouTube promoten willst, kann es hilfreich sein schon eine ganze Reihe von Abonnenten zu haben. Wenn du verschiedene Themenbereiche bedienst, solltest du natürlich für jeden einen einzelnen Channel anlegen.

Diese Tipps stammen direkt von Nalts, einem amerikanischen YouTube User mit mehr als 27.000 Abonnenten. Seine Videos wurden schon mehr als 20 Millionen Mal angeschaut und er erhält regelmäßig Auszeichnungen wie Most Subscribed und Most Viewed.

Auch wenn Nalts mit seinen 500 Clips wohl als YouTube-süchtig gilt und für keinen Online Marketer ein Vorbild sein sollte (außer du möchtest nichts tun als Videos zu produzieren), kann man von ihm einiges lernen. Diese Tipps eignen sich sehr gut für jemanden, der bereits eine Reihe von Videos bei YouTube online gestellt hat aber auf der Plattform noch keine große Aufmerksamkeit erregen konnte.

  1. Vergiss nicht, dass YouTube mehr ist als ein Video-Dump. Es ist ein soziales Netzwerk und man kann mit anderen Teilnehmern interagieren. Genau wie bei Blogs kann es sich lohnen einen Power-User mit einem Beitrag (in Forum eines Videos) zu adressieren und auf eine Antwort zu hoffen.
  2. Bedenke, dass wir in einer von ADHS geplagten Gesellschaft leben und halte deine Videos kurz. Auf jeden Fall unter 5 Minuten, besser unter 3; perfekt sind 30 bis 60 Sekunden.
  3. Promote deine Videos außerhalb von YouTube. Dies ist wohl der wichtigste Punkte: Wenn deine Videos sehr gut sind, dann push sie über Social News Dienste.
  4. Versuch es mit Videoantworten zu bekannten Videos. Ein Video Reply ist eine sehr einfache Möglichkeit viele Views zu bekommen. Dabei solltest du versuchen nicht spammig zu wirken und eine wirklich relevante Antwort abliefern.
SeedingUp

Digital Content Marketing Plattform: SeedingUp

SeedingUp Funktionen
  • Website & Produkte bekannt machen
  • Hochwertige Backlinks kaufen und verkaufen
  • Schnell und effizient
SeedingUp Button
Bewerte diesen Artikel
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

21 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5

Loading...

3 Kommentare

  1. Chris

    Du schuldest mir 5 Minuten meines Lebens. Das einzige wirklich relevante in dem Post ist der Link zu Nalts Seite. Du hast zu dem eigentlichen Thema “wie man ein Youtube Video optimiert” nur das Offensichtliche, was jeder erkennt der mehr als 20 min auf Youtube verbringt, geschrieben.

    Besonders der erste Teil “Was sind die Trafficschleudern?” ist jawohl lächerlich: 0 recherchiert, 0 aussagekräftige Information.

    Antworten
    • Ich habe gerade 5 Minuten lang mit meiner Luftgitarre gespielt und dabei an Chris seinen Verlust gedacht. Obwohl ich während des Spielens mein Wlan Kabel zu extrem schneller Rotation gebracht habe war es mir nicht möglich dir deine verlorene Zeit zu schicken. 😀

      Antworten
  2. Mir hast du gerade viel Zeit gespart… Die ersten 20 kleinen Videos habe ich in YouTube nun Online gestellt, viele Besucher hatte ich aber noch nicht…

    Meine Vorhandenen Videos einfach Online zu stellen ist wohl der falsche Weg, ich werde mir nun Gedanken machen und nach einer guten Idee suchen. Danke für die Anregungen 🙂

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.