Zielgruppen Marketing: Hol deine Websitebesucher von dort wo sie sich aufhalten!

XOVI Banner

Ich hab mir in den letzten paar Tagen intensiv darüber Gedanken gemacht wie ich Besucher auf meine Seite bekomme. Besucher, Traffic wie man allgemein dazu sagt, sind ein sehr wichtiger Punkt für den finanziellen Erfolg eines Projektes. Wenn keiner kommt, zahlt auch keiner, das ist logisch. Wenn viele kommen und kein Interesse am Thema mitbringen, dann nütz das natürlich auch recht wenig. Wie aber geht man am Besten vor, wenn man Besucher generieren will, die sich für das Thema auch wirklich interessieren?

Suchmaschinen

Das langwierigste und schwierigste Mittel sind die Suchmaschinen. Hier kommt es auf den zielgerichteten Einsatz der richtigen Keywords an. Menschen suchen über Begriffe zu Themen die sie interessieren. Das ist schon mal eine gute Voraussetzung. Hier gilt es aber auch die Suchmaschinen zu überzeugen, denn sie sind es schlussendlich, die die meisten Besucher auf normalem Weg zu dir bringen.

Suchmaschinen Traffic ist gut und bringt auch in der Regel guten Umsatz. Du must also deine Keywords gut wählen und strategisch einsetzen. Schreib wertvolle Texte für deine Besucher und benutze deine wichtigsten Keywords aus SEO-technischer Sicht gut, dann bekommst du auch genügend Traffic von Google & Co. Das ist ein Thema das diesen Artikel mehr als sprengen würde, daher gehe ich auch nicht näher darauf ein.

Social Media

Nutze den viralen Effekt von sozialen Netzwerken und du erhälst Besucher für deine Webseite. Teile mit deinen Freunden und Bekannten deine besten Artikel und mache so auf dich aufmerksam. Du solltest aber nicht sinnlos einfach Links setzen, sondern mit guten Inhalten auf dich aufmerksam machen.

Wenn du den perfekten Blogpost schreibst, dann hast du auch die Chance dass er von Anderen geteilt wird. Mit perfekt meine ich, einen Beitrag der deinen Lesern, deiner potentiellen Zielgruppe soviel Mehrwert bietet, dass diese auch bereit sind ihn weiter zu empfehlen. Hier kommt wieder der Faktor Social Proof in’s Spiel. Wer empfohlen wird, hat immer gute Karten. Zu dem Thema herausragenden Content erstellen geh ich in diesem Artikel ausführlich ein.

AAWP

Bestes Amazon Affiliate Plugin: AAWP

AAWP Funktionen
  • Sehr schöne Vergleichstabellen
  • Mehr Provisionen
  • Geringer Aufwand
AAWP Button

Kommentare auf themenverwandten Blogs

Du behandelst ein gewisses Thema und hast natürlich Konkurrenz oder Mitstreiter. Mach sie zu deinen Partnern indem du dich auf ihren Blogs bemerkbar machst. Blogger sind immer dankbar für wertvolle und konstruktive Kommentare und da spreche ich sicher nicht für mich allein.

Fakt ist, wenn ein Leser erst mal zu den Kommentaren gelangt, dann beweist das, dass er sich auch wirklich für das Artikelthema interessiert. Er holt sich gerne eine zweite Meinung und da sollst du wenn möglich mit einem Backlink zu deinem Projekt zu Wort kommen. Hilf den Lesern der Anderen und sie werden später auch bei dir landen. Außerdem werden auf diese Weise auch oft wertvolle Kontakte geknüpft. Eigentlich also eine Win-Win Situation.

Foren

Foren gibt es wie Sand am Meer und wer hält sich dort auf? Genau, deine potentielle Kundschaft. Nicht nur, dass du dort interessierte Leser finden kannst, du weißt auch noch welche Fragen sie zu deinem Thema haben.

Ein guter Ansatz ist das GuteFrage Forum. Ich bin dort selbst tätig und es bringt mir auch guten und zielgerichteten Traffic auf meine Projekte. Man kann sich nämlich per Mail die aktuellen Fragen zu seinem Thema schicken lassen. So ist man zeitgleich immer über die neusten Fragen und Wünsche zum eigenen Thema informiert.

Du solltest aber in keinem Fall die Foren sinnlos mit Links voll spammen. Du riskierst nämlich sonst dass man dein Konto löscht und alle Links sind futsch. Außerdem sollst du dir in den Foren einen guten Namen machen und deine Qualität als Experte beweisen.

Blog- und RSS-Verzeichnisse

Du bietest Inhalte zu einem spezifischen Thema an? Dann melde deinen Blog auch in jedem Fall bei qualitativ guten Blog- oder RSS-Verzeichnissen an. Hier kannst du dein Projekt thematisch einordnen lassen und auch zielgerichtete Leser gewinnen. Dabei solltest du meiner Meinung nach darauf achten, dass sie regelmäßig deine neusten Beiträge veröffentlichen.

Affiliate School

Online Kurs: Affiliate School Masterclass

Affiliate School Lerninhalte
  • Schnellausbildung zum Online Marketer
  • Enorme Zeitersparnis und steile Lernkurve
  • Ideal für Anfänger geeigent
Affiliate School Button

Artikelverzeichnisse und Gastartikel

Du verfasst wertvolle und umwerfende Inhalte. Dann sei bereit sie auch Anderen zur Verfügung zu stellen. Ein guter Platz dafür sind Artikelverzeichnisse oder noch besser thematisch verwandte Blogs. Melde dich bei einigen guten Artikelverzeichnissen an und stelle dort deine Artikel ein. Du bekommst neben einem guten wertvollen Backlink der deinen Rankings gut tut auch noch interessierte Besucher auf deine Seite.

Auch kannst du dir die Vorteile deine Konkurrenten und Mitstreiter zu Nutze machen. Schreib Blogger und Webseitenberteiber an, die sich ebenfalls mit deinem Thema befassen und biete ihnen wertvolle Artikel zur Veröffentlichung an. In der Regel klappt das immer und ein Backlink sollte da mindestens drin sein.

Ein Freebie

Erstelle eine kleines E-Book oder gratis PDF und biete es deinen Besuchern an. Darin kannst du Backlinks zu deinem Projekt unter bringen. Achte dabei auf den Mehrwert und sieh zu, dass du keinen Ramsch anbietest. Sorge hier schon für eine gewisse Qualität, schließlich ist es Eigenwerbung. Das Ganze hat mitunter zwei enorme Vorteile:

  1. Du kannst einen Newsletter in deinem Projekt einbinden. Niemand trägt sich gerne einfach so ein, aber wenn es dafür eine Gegenleistung gibt, dann sieht die Sache schon anders aus. Deinen somit immer wachsenden Newsletterstamm kannst du anschließend regelmäßig anschreiben und wieder auf deine Webseite holen.
  2. Wenn du dann deine Abonnenten und Leser auch noch dazu motivieren kannst, dein Gratisprodukt zu teilen, dann kommen über die Backlinks weitere potentiellen Kunden zu dir. Wieder eine Win-Win Situation. Geben ist das neue Nehmen.

Der Nachteil bei dieser Methode ist, dass du vorhandenen Traffic nutzen musst um Neuen zu bekommen. Aber es bleibt eine weitere gute Möglichkeit um neue Kunden zu akquirieren.

 

SeedingUp

Digital Content Marketing Plattform: SeedingUp

SeedingUp Funktionen
  • Website & Produkte bekannt machen
  • Hochwertige Backlinks kaufen und verkaufen
  • Schnell und effizient
SeedingUp Button
Bewerte diesen Artikel
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

16 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5

Loading...

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.