Sponsored Post: So kannst du Sponsored Posts zu deinem Vorteil nutzen!

XOVI Banner

Wenn man die Entwicklungen bei Google in den letzten paar Monaten ansieht weiß man nicht mehr wirklich welche Links noch gut sind oder der Seite Schaden könnten!

Im laufe des Pinguin Update von Google hat Matt Cutts einige Drohungen gegen die unseriösen Linkbuilding Methoden gemacht, was auch verständlich war, den es sind wirklich Seiten in den Suchergebnissen, die alles andere als ein sauberes und natürliches Linkprofil aufweisen.

Jetzt hat aber Matt Cutts in einem Video gesagt das Backlinks noch eine lange Zeit einen wichtigen Rankingfaktor darstellen werden und so kann man sich wieder dem Aufbau von Backlinks widmen.

Doch sollte man sich vor dem Backlink-Aufbau genau die neue Strategie überlegen und nicht die Backlinks in den Vordergrund stellen, sondern die Inhalte der Seite…

Backlinks mit Sponsored Post

Wenn man jetzt eine Seite aufbauen möchte, sollte man sich ein ordentliches Konzept erstellen, wie man bei Aufbau und Verbreitung der Seite vorgehen möchte und alle bisherigen Entwicklungen der SEO mit einfließen lassen!

Damit meine ich das man als ersten Punkt auf die Inhalte einer Seite beachten sollte und diesem den höchsten Stellenwert einräumen sollte, bevor man überhaupt mit dem Backlink-Aufbau beginnt.

Den was wirkt für Google unnatürlicher als eine neue Seite mit wenigen Inhalten, jedoch mit laufend neuen Backlinks…daher sollte der Backlink-Aufbau mit Zunahme der Inhalte steigen.

Auch wenn Google Bookmarks und Webkataloge nicht mehr so bewertet wie früher, heißt das aber nicht das diese für einen natürlichen Backlink-Aufbau nicht wertvoll sind, den nur mit diesen bekommt eine Seite eine natürliche Linkstruktur.

All jene die sich mit dem Thema SEO beschäftigen, wissen ungefähr welcher Backlink wichtig und gut für die Seite ist und welche nicht mehr entsprechend gut bewertet werden, jedoch besteht der Grossteil der Internetnutzer nicht aus SEOs und diese wissen oft über die Vorgänge bei Google und den anderen Suchmaschinen überhaupt nichts.

Daher wird der “normale” Internetnutzer auch weiterhin seine Favoriten als Bookmarks speichern, um immer schnell auf diese zugreifen zu können oder mit einem Freund zu teilen.

Nischenseiten Ebook Banner
Nischenseiten Ebook mobile Banner

Aufbau von Backlinks mit Sponsored Post

Neben diesen Backlinks, die für eine natürlich Linkstruktur wichtig sind, muss man aber auch Backlinks aufbauen, die eine Seite in den Suchmaschinen nach oben bringen und wie natürlich gesetzte Backlinks aussehen!

Für diesen Bereich empfiehlt es sich Backlinks zu kaufen und diese in guten Blogs, die thematisch einwandfrei zur eigenen Seite passen, unter zu bringen…etwa in Blogartikel.

Portale wie Trustlink.de bieten eine gute Möglichkeit an Backlinks aus Sponsored Post zu kommen und diese werden dann in themenrelevanten Seiten unter gebracht, was dann wie eine natürliche Empfehlung aussieht und entsprechend gut bewertet wird.

Wenn man aber über solche Portale einen Backlink kaufen möchte, dann sollte man die Seiten aber dennoch selber auch noch genau prüfen, den es bringt nichts wenn sich herausstellt das eine Seite nur für den Bereich sponsored Posts betrieben wird und reine Linkschleudern sind!

Jedoch kann man so schnell und einfach zu guten Backlinks aus Sponsored Post kommen, die für eine Seite wichtig sind, damit diese bessere Plätze in den Suchergebnissen bekommt und damit auch mehr Traffic aus den Suchmaschinen erhält…

Einfach passende Linkaufbau Partner finden!

Der Linkaufbau – ein Thema bei dem sich nicht alle SEOs einig sind. Ich für meinen Teil denke, dass es wichtig ist Linkaufbau zu betreiben – aber bitte seriös. Was heißt das nun konkret?

Ganz einfach… Bitte nicht auf Angebote hereinfallen wie „8000 Backlinks für 19,99 EUR“ sondern manuelles Linkbuilding durchführen.

Der manuelle Linkaufbau kostet aber leider sehr viel Zeit. Man muss sehr viel Recherchieren um passende Linkpartner zu finden. Und dann muss man noch darauf hoffen, dass diese bereit sind Link zu setzen – sei es für einen bestimmten Betrag oder vielleicht sogar kostenlos.

Wenn man aber bereit sein sollte ein paar Euros zu investieren – und das sollte man, dann gibt es einige Internetseiten, welche die 2 Seiten auf einem Portal zusammenführen. Ich habe hierbei mit Ranksider* und SeedingUp* gute Erfahrungen gemacht. Bei Ranksider habe ich aktuell für ein eigenes Projekt eine Ausschreibung laufen.

Im Prinzip funktioniert es wie folgt:

Man hinterlegt eine Ausschreibung (auch anonym möglich) mit seinen Anforderungen an den Linkgeber. Die potentiellen Linkgeber können sich daraufhin bewerben und dabei ein Gebot abgeben, was Sie für den Link als einmaligen Betrag bekommen möchten.

Als Ersteller der Ausschreibung kann man sich dann die Linkgeber frei wählen. Es gibt übrigens verschiedene Möglichkeiten als Linkgeber aufzutreten: In einem Blogartikel, einfacher Backlink ohne Artikel, Sponsored Post, Facebook-Seite, Twitter, etc.

Bei SeedingUp gibt es noch die Besonderheit, dass auch der Linkgeber sein Blog eintragen kann und somit direkt Angebote erhalten kann.

Caroline Preuss Banner
Caroline Preuss mobile Banner

Fazit

Backlinks aus Sponsored Post kann man einfach und unkompliziert kaufen und diese sind wichtig für eine Seite, jedoch sollte man neben diesen Backlinks auch die “Trash-Links”, wie Bookmarks, Kommentare und Webkataloge nicht vergessen, den diese gehören zu einer natürlichen Linkstruktur einfach dazu…

Bewerte diesen Artikel
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

26 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5

Loading...

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.