Xenu Link Sleuth: Die Anwendungsbereiche des kostenlosen Linkanalyse-Tools!

XOVI Banner

Da heute nach einigen Wochen der erste Tag ist, an dem ich wirklich wieder einmal Zeit habe etwas zu bloggen, hab ich mir gedacht ich verrate dir heute mal, was man mit dem Tool Xenu Link Sleuth so alles machen kann.

Expired Domains finden

An allen Ecken und Enden der Online Marketing Welt wird von Expired Domains gesprochen. Wenn du dich noch nicht in diese Materie eingearbeitet hast, kann ich dir empfehlen mit dem Xenu Link Sleuth Tool anzufangen.

Gibt einfach eine Startseite deiner Wahl ein und lass Xenu Link Sleuth mal ein paar Stunden laufen. Du wirst so relativ schnell Domains finden, die frei registrierbar sind und noch ein paar Backlink haben.

Dass das Tool nicht die ultimative Lösung für die Top Expired Domains ist, brauch ich an dieser Stelle vermutlich nicht erwähnen, denn Top Expired Domains sind wenige Sekunden nach dem sie frei werden schon wieder registriert.

sevDesk Banner
sevDesk mobile Banner

Große Dateien und Bilder finden

Für die Optimierung des eigenen Projekts kann Xenu Link Sleuth ebenfalls herangezogen werden. Lass das Tool einfach mal deine Seite crawlen und ordne dann die gefundenen Dateien nach Größe. Wenn du dann dies größten Dateien identifiziert hast einfach rechte Maustaste “Properties” und schon siehst du von welcher Seite aus diese Datei verlinkt wird. Meist handelt es sich um Bilder, Videos, etc…

Wie auch von Google mittlerweile offiziell bestätigt, sollte man gerade was Bilder und Videos angeht sehr genau darauf achten, wie groß die Bilder sind (nicht größer als 150 KB), die eingebunden werden. Bilden haben eine direkte Auswirkung auf die Ladezeit der Seite. Diese wiederum hat einen direkten Einfluss auf das Ranking der Seite in den organischen Suchergebnissen.

Grundsätzlich gilt, je schneller eine Seite geladen werden kann, desto besser das Ranking. Die Ladezeit ist jedoch nicht nur von der Anzahl und der Optimierung der Bilder, sondern auch von anderen Faktoren, beispielsweise der Serverleistung, abhängig.

Manuelle Sitemap erstellen

Mit Hilfe von Xenu Link Sleuth kannst du relativ einfach eine manuelle Sitemap zu deinem Projekt erstellen. Dazu einfach den Haken bei “check external Links” rausnehmen und schon bekommst du im Report eine Liste deiner funktionierenden URLs.

Obwohl die meisten CMS Systeme bereits ein Sitemap Feature zur Verfügung stellen, kann diese Funktion dennoch sehr hilfreich sein.

Caroline Preuss Banner
Caroline Preuss mobile Banner

Ausgehende Links kontrollieren

Ob ausgehende Links gut, schlecht oder vielleicht auch neutral sind, will ich in diesem Post nicht weiter behandeln. Um jedoch einen Überblick zu bekommen, von welchen meiner Seiten Links an andere Seiten rausgehen kann das Tool auch sehr hilfreich sein.

Je älter ein Projekt wird, desto unübersichtlicher wird es meist. Mit dem Xenu Link Sleuth Tool kannst du dir sofort einen Überblick verschaffen welche ausgehenden Links sich auf deiner Seite befinden und diese gegebenenfalls anpassen.

Interne Verlinkung kontrollieren

Gerade bei dynamisch erstellen Inhalten passiert es auch Profis ab und an, dass sich in der Planung ein Fehler in der Linkstruktur eingeschlichen hat und so manche wichtige Unterseiten lediglich einmal intern verlinkt werden. Auch das kann man mit dem Xenu Link Sleuth Tool relativ einfach kontrollieren.

Alt Tag für Images überprüfen

Wer sich schonmal den einen oder anderen Beitrag über Suchmaschinenoptimierung für Bilder durchgelesen hat, weiß wie wichtig der Alt Tag bei Images ist.

Um sicherzustellen, dass du auch wirklich für alle Images auf deiner Seite einen Alt Tag definiert hast, ordne die Ergebnisliste einfach nach “Type” und dann siehst du in der Spalte “Title” welcher Alt Tag festgelegt wurde.

Auch hier behaupte ich jetzt mal, dass es auf 99 % der Webseiten noch Verbesserungspotential gibt.

Broken Landing Pages finden

Wenn du schon einmal die URI Struktur einer Webseite umgestellt hast und dabei Werbung (beispielsweise Google Adwords) gleichzeitig für diese Webseite geschaltet wurde, hattest du mit großer Wahrscheinlichkeit das Problem, dass Klicks gekauft wurden, die auf eine Landing Page geführt haben, welche nicht mehr existierte.

Hier einfach die gesamte Google Adwords Kampagne einmal herunterladen, in Excel öffnen und die Destination URLs (sofern kein Tracking Server dazwischen geschalten wurde) durch das Xenu Link Sleuth jagen und schon hast du eine Liste der URLs, die nicht mehr erreichbar sind.

Quick Tipps zur Anwendung von Xenu Link Sleuth

Willst du den erstellen Report in Excel oder in einer Datenbank weiterverarbeiten, einfach einen sogenannten “TAB separated file” Export erstellen. Schon hast du die Daten sauber aufgeschlüsselt.

Wenn du Xenu Link Sleuth auf zu vielen Threads gleichzeitig laufen lässt kann es dir passieren, dass zu viele der Seiten nicht erreicht werden, weil entweder deine Internetleitung oder die des Servers nicht mitmacht. Einfach die Anzahl der gleichzeitig laufenden Threads regulieren und schon kann es weiter gehen.

Des Weiteren sollte man sich überlegen, ob man nicht das Xenu Link Sleuth Tool per rorbts.txt aus der eigenen Seite aussperren will, denn mit diesem Tool kann wirklich jeder dein Webprojekt in wenigen Minuten durchsuchen und unter Umständen wichtige Dinge wie beispielsweise Beitragstitel mitnehmen.

Klar funktioniert das auch mit anderen Scripts, die man in wenigen Minuten schnell selbst bauen kann, aber man muss es dem Scrapper ja nicht zu einfach machen. 😉 Wenn du noch weitere Ideen und Anwendungsbereich für Xenu Link Sleuth hast, lass es mich wissen!

Bewerte diesen Artikel
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

1 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5

Loading...
2 Kommentare
  1. Oliver

    Xenu ist eines der wichtigsten Tools, tolle Übersicht!

    Ich verwende ihn auch für SEO-Analysen für Kunden, wenn es drum geht herauszufinden, ob alle Seiten im Google-Index verankert sind. Meist findet Xenu dann noch viele Seiten, die es nicht geschafft haben.

    Antworten
  2. Der große Vorteil von Xenu ist seine Geschwindigkeit. Wir benutzen es nicht nur um tote Links zu finden, sondern auch um die Titles der Seiten zu checken. Wenn man ein Errorlogging hat, kann man auch einfach mal alle Seiten aufrufen lassen und womöglich Fehler auslösen.

    Vorsichtig sollte man bei “schlechten” Servern/Webprojekten sein. Mir sind schon online Seiten unter gekommen die nicht mal mit 10 gleichzeitigen Verbindungen klar gekommen sind und schwubs war der Webserver weg…

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.